Diese Seite ausdrucken

AKW Fessenheim Demo Protest & die "Demos" der Pro-Atom-Lobby

26.04.2019

AKW Fessenheim Demo Protest & die "Demos" der Pro-Atom-Lobby



Brüssel: Atomkonzerne lassen die Nuclear Pride Coalition Umweltbewegung spielen


Die Atomindustrie wirbt mit einer neuen Taktik und gut organisierten Tarnorganisationen für die Laufzeitverlängerung von AKW und für neue Atomkraftwerke. Mit dem weltweiten AKW-Bau würde sich die Gefahr zukünftiger Atomkriege massiv erhöhen.
Auch im Jahr 2019 werden die Atomkonzerne wieder Umweltbewegung spielen. Am 20. Oktober 2019 in Paris sind Aktionen der gut getarnten Atom-Lobbyisten der Nuclear Pride Coalition geplant.

Mehr Infos zu den Tarnorganisationen:





Rückblick: Demo mit klassischem Konzert in Colmar


Fessenheim sofort stillegen!
Durch die rechtlich nicht bindende Ankündigung des französischen Umweltministers de Rugy, Fessenheim im Jahr 2020 endgültig stillzulegen, ist die Gefahr, die vom ältesten Reaktor Frankreichs ausgeht, kein bisschen geringer geworden. Im Gegenteil, im Hinblick auf die Stillegung wurde auf eigentlich vorgeschriebene Sicherheits- Nachrüstungen verzichtet. In den ersten 3 Monaten des Jahres 2019 kam es dann auch schon zu zwei harmlos als Störungen klassifizierten Ereignissen. Ein Putzroboter, der in den Druckbehälter gefallen war und vom Kühlkreislauf angesaugt wurde, sowie ein klemmendes Ventil, das eine Schnellabschaltung zur Folge hatte. Eine Schnellabschaltung bedeutet für das Material des Druckbehälters - für 25 Jahre ausgelegt und inzwischen 40 Jahre in Betrieb - eine besondere Belastung.
Deshalb: Meinung zeigen!
Termin: Samstag 27. April 2019
Ort: Colmar:
10:30 und 12:30 Demoschiff am Hafen Breisach
14:00 Place de la mairie, Demo
15:00 Place du koiffhus, Konzert


Fukushima ist überall – Atomkraftwerke sofort abschalten!



Um das Thema Atomkraft ist es in den vergangenen Jahren etwas ruhiger geworden, nachdem der Atomausstieg beschlossen wurde. Doch solange Atomkraftwerke betrieben werden, ist die Gefahr einer weiteren Katastrophe nicht gebannt.

Darum rufen Atomkraftgegner links und rechts des Rheins zu einer gemeinsamen Kundgebung in Colmar auf.




Eine Einschätzung zur Fessenheim-Abschalt-Debatte von BUND-Geschäftsführer Axel Mayer gibt´s hier


AKW Fessenheim Newsletter / Mailingliste

Wir mailen Ihnen aktuelle Infos zum AKW Fessenheim und manchmal auch zu großen anderen Umweltthemen am Oberrhein Dieser Newsletter fördert den grenzüberschreitenden Austausch von UmweltschützerInnen und gibt der französischen Atomlobby schnelle Einblicke in unsere Aktivitäten.




Dieses schöne Mona Lisa Atomkraft-Motiv gibt es als Plakat bei uns im
BUND-Shop. Kostenlos erhalten Sie das Plakat direkt beim BUND in der Freiburger Wilhelmstr.24a. (Hinterhaus!)


Fessenheim-Abschaltung wird konkreter


Nach langem Hin und Her wurde jetzt erstmals ein konkreter Termin für die geplante Abschaltung angekündigt.
Der Reaktorblock 1 des elsässischen Atomkraftwerks Fessenheim soll im März 2020 dauerhaft vom Netz gehen. Das hat Frankreichs Umweltminister De Rugy am Freitagnachmittag (01.02.2019) bei einem Treffen aller Verantwortlichen für die Abschaltung in Volgelsheim bei Neuf-Brisach angekündigt. Der andere Reaktor soll anschließend im August 2020 folgen.
Wir freuen uns, werden aber wachsam bleiben...


Axel Mayer, BUND-Geschäftsführer





Hier können Sie sich in den Fessenheim-Newsletter eintragen.


Richtig wichtig! Ihnen gefällt diese Seite? Legen Sie doch einen Link:
<a href="http://www.bund-rvso.de/fessenheim-demo-aktion.html">AKW Fessenheim Demo Protest & die "Demos" der Pro-Atom-Lobby</a>

Weitersagen
Twitter Facebook

Dieser Artikel wurde 13616 mal gelesen und am 8.5.2019 zuletzt geändert.