Diese Seite ausdrucken

Fridays for Future: Aufkleber, Anstecker, Flyer, Pins, Buttons, Fahnen, Banner, Transparente zum Klimaschutz für Demo & Balkon / SchülerInnenpreis 50 Cent

16.10.2019

Fridays for Future: Aufkleber, Anstecker, Flyer, Pins, Buttons, Fahnen, Banner, Transparente zum Klimaschutz für Demo & Balkon / SchülerInnenpreis 50 Cent



Viele Infos zu Fridays for Future & Klimaschutz

Auch für den BUND am Südlichen Oberrhein ist der Klimawandel ein wichtiges Thema. Aus diesem Grund haben wir begonnen zu diesem Themenfeld Aufkleber, Anstecker, Flyer, Pins, Buttons & Banner zu produzieren und zumeist zum Selbstkostenpreis abzugeben.

Aufkleber, Anstecker, Pin & Banner gibt es Hier. Der Erlös fließt in unsere Umwelt- und Klimaschutz-Arbeit.



Den wichtigen FfF Unterstützungs-Flyer mit vielen Argumenten zu Fridays for Future gibt´s im Shop Hier




Den Anstecker / Button / Pin "Klimawandel? Nein Danke" gibt´s Hier





Den Anstecker / Pin / Button "Strom ohne Kohle und Atom" gibt´s Hier





Den Anstecker / Pin / Button "100 % Erneuerbar" gibt´s Hier





Den Aufkleber "Strom ohne Kohle und Atom" gibt´s Hier





Das Banner "Stop Kohle & Klimawandel" für Demo & Balkon gibt´s hierH





Das Banner "Energie ohne Kinderkrebs und Klimawandel" für Demo & Balkon gibt´s Hier





Den Anstecker "Energiewende rückwärts" gibt´s Hier




Den "Fridays for Future" Anstecker, Button, Pin gibt´s zum SchülerInnen - Selbstkostenpreis von nur 50 Cent im BUND-Shop





Die Lügen-Kampagnen "Atomkraft schützt das Klima" laufen auf hohen Touren. In unserem BUND-Laden im Netz gibt´s immer noch die wichtige "Atomkraft Nein Danke" Fahnen. Nehmt die Fahnen mit auf Klimademos.






Unser "Allzweckbanner" für Demo & Balkon gibt´s hier





Und noch eine schöne, wichtige Fahne für jede Demo gibt´s Hier





Wachstumskritik & Klimawandel & Nachhaltigkeit





Diese beiden Motive (oben & unten in diesem Kasten), gibt´s als Banner / Transparente für Balkon & Demo, für nur 10 Euro hier im BUND-Laden.




Die drei Fridays for Future Anstecker / Pins (links) gibt´s zum SchülerInnen- und Selbstkostenpreis für 50 Cent im BUND-Shop



Klimawandelleugner sind Mörder!


Nein, ich meine nicht die kleinen, unbedarften, uninformierten, manipulierten Menschen, die den Klimawandel abstreiten, und ich meine auch nicht die Menschen, die immer noch offene Detailfragen wissenschaftlich in Zweifel ziehen. Ich meine wohl aber die Spitzen der großen Öl- und Kohlekonzerne, die seit Jahrzehnten mit gezielter PR, mit Macht und Geld, den ihnen bekannten menschengemachten Klimawandel und seine Folgen leugnen, verharmlosen und herunter spielen, und die bezahlten Mietmäuler dieser Konzerne in Wissenschaft, Politik und PR-Agenturen. Ihre Aktivitäten werden millionenfaches Leid und Tod verursachen. Es ist an der Zeit die Dinge beim Namen zu nennen.
Axel Mayer, BUND-Geschäftsführer



Wichtige Links: Klima, Klimawandel, Fridays for Future, Klimawandelleugner, Kohleparteien, Kohle & Atomkraft 2019





(Diese Banner für Demo & Balkon gibt´s für nur 10 Euro im BUND-Laden)


Energiewendegegner, Klimawandelleugner, Windenergiegegner, Atom- und Kohlelobbyisten und industriegelenkte Ökooptimisten in Deutschland: Die Netzwerke

Die Netzwerke der Industrie-Lobbyisten sind weltweit gespannt (Atlas Network, Cato Institute...) und eine zentrale Rolle spielen die Gelder der amerikanischen Koch Brüder und anderer Öl- und Kohle-Milliardäre. In den deutschen Netzwerken der Energiewendegegner, Klimawandelleugner, Windradgegner, Atom- & Kohlelobbyisten gibt es unterschiedliche Rollen und Aufgaben. Viele dieser Gruppen und Personen (nicht alle) stehen auch für einen rechtspopulistischen aggressiven Neoliberalismus für Steuersenkungen für Milliardäre und Konzerne.

Das schöne und wichtige Wort "Freiheit"
ist die Losung fast aller dieser Gruppen. EIKE - das so genannte "Europäisches Institut für Klima und Energie" hat den Slogan: "Nicht das Klima ist bedroht, sondern unsere Freiheit".
Häufig steht das schöne Wort nur noch für die uneingeschränkte Freiheit der Konzerne Menschen auszubeuten und auszunutzen und die Umwelt zu zerstören. Noch vor drei Jahrhunderten wäre dieser Freiheitsbegriff die Freiheit der Sklavenhalter gewesen, denen kein Mensch und kein Staat in ihr Geschäftsmodell hätte hineinregieren dürfen.
















Richtig wichtig! Ihnen gefällt diese Seite? Legen Sie doch einen Link:
<a href="http://www.bund-rvso.de/fridays-for-future-anstecker-pin-button-banner.html">Fridays for Future: Aufkleber, Anstecker, Flyer, Pins, Buttons, Fahnen, Banner, Transparente zum Klimaschutz für Demo & Balkon / SchülerInnenpreis 50 Cent</a>

Weitersagen
Twitter Facebook

Dieser Artikel wurde 4501 mal gelesen und am 19.10.2019 zuletzt geändert.