Diese Seite ausdrucken

Hitachi Boykott? Der japanische Atomkonzern will (nicht nur) in Großbritannien neue AKWs bauen

03.11.2012

Hitachi Boykott? Der japanische Atomkonzern Hitachi will (nicht nur) in Großbritannien neue AKWs bauen


Der Konzern Hitachi, der den zerstörten Reaktor 4 in Fukushima gebaut hat, wird Nachfolger von Eon und RWE, die sich vom Bau neuer AKWs verabschiedet haben.

Ausgerechnet der japanische Atomkonzern Hitachi, der für das Leid so vieler Menschen Mitverantwortung trägt, soll nun für die die "nuklearen Renaissance" in Großbritannien sorgen. Nachdem die deutschen Energiekonzerne E.ON und RWE sich im März aus finanziellen Gründen aus dem Unternehmen Horizon Nuclear Power zurückgezogen hatten, blieb offen, ob ein anderer Konzern einsteigen würde, um die geplanten AKWs zu bauen. "Hitachi will eigenen Angaben zufolge rund 60 Prozent der Baukosten für die neuen Kraftwerke in Großbritannien tragen und hat bereits eine entsprechende Absichtserklärung mit Rolls Royce und Babcock International unterzeichnet." Quelle

Das 1910 gegründete und in der Elektronik- und Maschinenbaubranche tätige Unternehmen muss aktuell einen starken Gewinn- als auch einen Umsatzrückgang hinnehmen.

Der Nettogewinn brach deutlich um 24,9 Milliarden Yen auf 23,1 Milliarden Yen ein. Im Vorjahresquartal wurde noch ein Nettogewinn von 48 Milliarden Yen generiert. Das operative Ergebnis wurde mit 100,03 Milliarden Yen angegeben. Der Umsatz sank gleichzeitig um 8 Prozent im Jahresvergleich auf 2,23 Billionen Yen, auch auf Grund eines Hitachi Boykotts in China.

Entgegen seiner Behauptung hat der Hitachi-Konzern nicht aus der Fukushima-Katastrophe gelernt. Sonst würde er sein Vorhaben sofort aufgeben, bis zum Jahr 2030 weltweit 38 neue Atomreaktoren zu errichten. Selbst die Konkurrenz hat erkannt, dass der Neubau von AKW sich einfach nicht rentiert.

Es gibt in der Umweltbewegung erste Überlegungen Konsumgüter des Konzerns Hitachi zu boykotieren. Ein Hitachi Boykott wäre eine scharfe Waffe gegen den Atom- Konzern. Niemand zwingt uns Produkte von Firmen zu kaufen, die unser Leben mit Atomkraft bedrohen.


Hitachi Produkte:
  • Haushaltsgeräte & Heimelektronik hier
  • Geräte für Zuhause / Life Services hier



Richtig wichtig! Ihnen gefällt diese Seite? Legen Sie doch einen Link:
<a href="http://www.bund-rvso.de/hitachi-boykott.html">Hitachi Boykott? Der japanische Atomkonzern will (nicht nur) in Großbritannien neue AKWs bauen</a>

Weitersagen
Twitter Facebook

Dieser Artikel wurde 2335 mal gelesen und am 17.12.2018 zuletzt geändert.