Diese Seite ausdrucken

Kind, komm zu mir - Philipp Beyer


Kind, komm zu mir:

Bin dein neuer Roboter,

My mission is to destroy,

Mach mir das Leben nicht schwer,

Komm her!



Also sprach synthetisch der neue Freund

Des Kindes, gab sich Müh und stapfte

Los gleich auf den sternenbehangenen

Plastikbaum der Weihnacht.



Und sieh! ? bevor er heben konnte

Die Laserstrahlpistole, verfing sich

Der Hilflose phosphoreszierend im grünen

Verpackungspapier, währenddessen die Eltern

Im Lauf der Bescherung geflissentlich trennten

Den Müll in Gelb und Blau, den das Kind

Im Stehen von sich warf.



Kind, komm zu mir:

Alle Jahre wieder, du weißt es,

Bin der große graue Power Destroyer,

You must surrender, you must surrender,

Kann doch selber nichts dafür,

My mission is to destroy!


von Philipp Beyer










Wir danken Herr Beyer für die Erlaubnis, diesen Text hier einstellen zu dürfen











Übersicht: alemannisch, elsässisch, schwyzerdütsch, hochdeutsch - Kultur & Regionalkultur



Alemannisch, elsässisch, schwyzerdütsch, hochdeutsch - Kultur & Regionalkultur & Heimat am Oberrhein


Der Konflikt um Katalonien spitzt sich zu und ich selber bin hin- und hergerissen. Unsere Medien berichten zumeist leider "einseitig, parteiisch & zentralistisch". Der staatliche, spanische Zentralismus wird zumeist als alternativlos dargestellt.
Eine kluge, auch für uns wichtige Analyse, ein Licht im Dunkel der Kommentare, stand zumindest in der Zeit:
Auszug aus dem Kommentar...
Dazu noch ein einseitiges, parteiisches, emotionales, unausgewogenes Info zum Katalonien-Konflikt auf youtube

Ein persönlicher Meinungsbeitrag von Axel Mayer




Es gibt einen kleinen, alemannisch-, elsässisch-, schwyzerdütsch-Newsletter bei uns.
Infos kommen in großen Abständen
Sie können sich hier für den Newsletter anmelden.




Gedichte, Texte, Kurzprosa







Textsammlung, wichtige Texte der Menschheit







Richtig wichtig! Ihnen gefällt diese Seite? Legen Sie doch einen Link:
<a href="http://www.bund-rvso.de/kind.html"> Kind, komm zu mir - Philipp Beyer</a>

Weitersagen
Twitter Facebook

Dieser Artikel wurde 3127 mal gelesen und am 19.10.2016 zuletzt geändert.