Diese Seite ausdrucken

Maiswurzelbohrer verdrängt Nessie aus dem Sommerloch

29.07.2009
Maiswurzelbohrer verdrängt Nessi aus dem Sommerloch

In früheren Jahren tauchte regelmäßig im journalistischen Sommerloch das Ungeheuer von Loch Ness, auch Nessie genannt, aus dem See in Schottland auf. Ähnlich regelmäßig, allerdings wesentlich realer, finden sich jetzt in jedem Sommer Exemplare des Maiswurzelbohrers, des Maisschädlings, der im jeweils vorangegangenen Jahr mit Giftduschen, giftig gebeiztem Saatgut und nicht immer ganz bienenfreundlich „erfolgreich ausgerottet“ wurde. Wir wollen nicht in jedem Sommer die Presseerklärung des letzten Jahres aus der Schublade holen. Wir möchten aber daran erinnern, dass wir seit der Einschleppung des Schädlings darauf hinweisen, dass der Maiswurzelbohrer nicht ausgerottet werden kann und dass in der Schweiz der Schädling erfolgreich und giftfrei mit Fruchtfolgen in Schach gehalten wird.

Axel Mayer
mehr Infos













Richtig wichtig! Ihnen gefällt diese Seite? Legen Sie doch einen Link:
<a href="http://www.bund-rvso.de/maiswurzelbohrer-nessi.html">Maiswurzelbohrer verdrängt Nessie aus dem Sommerloch</a>

Weitersagen
Twitter Facebook

Dieser Artikel wurde 3756 mal gelesen und am 23.11.2016 zuletzt geändert.