Diese Seite ausdrucken

BUND / Caritasverband: 10.000 (!) Nistkästen gefertigt und verkauft

11.11.2016

11.11.16

BUND / Caritasverband: 10.000 (!) Nistkästen gefertigt und verkauft



Erfreuliche Zusammenarbeit von BUND-Regionalverband und Caritasverband
March-Neuershausen. Die regionalen Caritaswerkstätten St. Georg (March und Titisee-Neustadt) und der BUND Regionalverband Südlicher Oberrhein hatten jetzt einen sehr erfreulichen Termin.
Gerhard Wienandts, Abteilungsleiter der Caritas und Oliver Nägele, Werkstattleiter in der March übergaben dem BUND-Team den 10.000sten Bausatz für Vogel-Nistkästen.
In den letzten acht Jahren hat der BUND am Südlichen Oberrhein diese Nistkästen, die in den beiden regionalen Werkstätten für Menschen mit Behinderung des Caritasverbandes Freiburg Stadt e.V. gefertigt wurden, bundesweit verkauft, teilweise aber auch an regionale Kindergärten verschenkt.

In einer Zeit, in der die Zahl der bedrohten Vogelarten zunimmt und auch bei den Vögeln bisherige „Allerweltsarten“ wie der Haussperling immer seltener werden, sind Nistkästen ein kleiner Beitrag zum Erhalt der Vielfalt. Mit dem Bau von Nistkästen und Nisthilfen können alle Menschen, aber insbesondere auch Kinder und Jugendliche für die Tierwelt, die Natur und langfristig auch für den Natur- und Umweltschutz begeistert werden. Auch die regionalen BUND-Seiten zum Nistkastenbau hatten in den letzten Jahren sensationelle 2,6 Millionen Zugriffe.

Aus guten Gründen kauft der BUND die Kästen in den beiden regionalen Werkstätten für Menschen mit Behinderung und nicht auf dem Weltmarkt. Das Fichten- und Tannenholz stammt von kleinen, zumeist bäuerlichen Familienbetrieben aus dem Schwarzwald. Ein ökologisch sinnvolles Produkt aus regionalen Rohstoffen, das Arbeit für Menschen mit Behinderungen schafft... Mehr „Win-Win“ geht eigentlich nicht. Dass aus den kleinen Anfängen vor neun Jahren einmal ein solches Großprojekt werden könnte, hatte BUND-Geschäftsführer Axel Mayer nicht im Traum für möglich gehalten.

Die zehn Caritaswerkstätten St. Georg bieten in der Stadt Freiburg, sowie in den beiden Landkreisen Breisgau-Hochschwarzwald und Emmendingen, zwischenzeitlich über 1.100 Menschen mit Behinderung Beschäftigungsmöglichkeiten im Rahmen sozialer und beruflicher Rehabilitation.

Axel Mayer, BUND-Geschäftsführer
Karlheinz Gäßler, Pressesprecher Caritasverband Freiburg-Stadt e.V.


Nistkästen:
selber bauen
oder bestellen

Nachtrag:
Ein Kohlmeisengelege besteht aus durchschnittlich 7-10 Eiern. Legebeginn ist Ende Februar, Zweitbruten sind besonders im städtischen Gebiet häufig. Nahrung sind Insekten und deren Larven (viele Raupen, z.B. Kohlweißling), Spinnen, Sämereien, Früchte, im Frühjahr auch Knospen.

Bei der Blaumeise ist es ganz ähnlich wie bei der Kohlmeise, allerdings mit durchschnittlich 8 Jungen pro Brutpaar im ersten Jahr. Als Nahrung nimmt die Blaumeise vor allem kleine Insekten (also Blatt- und Schildläuse), Spinnen, im Spätsommer dann auch Beeren und Sämereien, im Winter auch Knospen.















Richtig wichtig! Ihnen gefällt diese Seite? Legen Sie doch einen Link:
<a href="http://www.bund-rvso.de/nistkasten-werkstatt-bund-caritas.html">BUND / Caritasverband: 10.000 (!) Nistkästen gefertigt und verkauft</a>

Weitersagen
Delicious Twitter Facebook StudiVZ

Dieser Artikel wurde 3336 mal gelesen und am 15.12.2016 zuletzt geändert.