Diese Seite ausdrucken

Postkarten: Umwelt, Umweltschutz, Stuttgart 21, Freihandel, TTIP, BUND

22.06.2015

Politische Postkarten: Umwelt, Umweltschutz, Stuttgart 21, Freihandel, TTIP, BUND...


Die Postkarte ist eine von vielen Möglichkeiten politische und ökologische Inhalte, aber auch Naturschutzthemen zu transportieren. Gerade auch der BUND am Südlichen Oberrhein hat aus diesem Grund viele Postkarten gedruckt. Wir beginnen hier eine kleine Auswahl eigener und fremder Karten zusammen zu stellen.
Axel Mayer


Plakate:
Hier finden Sie die Plakate zum Thema Atomkraft, AKW, Fessenheim
Hier finden Sie die Plakate zum Thema Atomkraft, AKW, Wyhl
Hier finden Sie die Plakate zum Thema Atomkraft, AKW, Oberrhein
Hier finden Sie die Plakate zum Thema Atomkraft, AKW, Schweiz
Hier finden Sie die Plakate zum Thema Umwelt, Frieden, Demokratie am Oberrhein
Hier finden Sie die Plakate zum Thema Natur, Naturschutz, Oberrhein
Hier können Sie BUND-Plakate kaufen!

Postkarten:
Hier geht's zu den Atomkraft, AKW, KKW - Postkarten
Hier geht's zu den Umwelt, Umweltschutz, Stuttgart 21, Freihandel, TTIP, BUND - Postkarten
Hier geht's zu den Naturschutz - Postkarten
Hier können Sie BUND-Postkarten kaufen!







Postkarte: Wachstum




Postkarte: Stuttgart 21




Postkarte: Elz, Kinzig, Dreisam
Diese Postkarte gibt´s "unbeschrieben" im BUND-Shop.




Postkarte: Freihandel
Diese Postkarte gibt´s "unbeschrieben" im BUND-Shop.

Die Karte wurde aber auch vom BUND-Regionalverband an alle CDU / CSU Abgeordneten im Bundestag, Europaparlament und im Landtag Baden-Württemberg verschickt.

Hier der Text auf einer der Karten:


Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin Merkel,
wir können die unkritisch-befürwortende Haltung der C-Parteien in Sachen Freihandelsabkommen nicht nachvollziehen. TTIP öffnet die europäischen Türen für Umweltzerstörung, Sozialdumping und für demokratiegefährdende geheime Schiedsge-richte. „Das geplante Freihandelsabkommen TTIP ist in dieser Form mit der christlichen Sozialethik in höchstem Maße unvereinbar“, sagte in aller Deut-lichkeit Paul Schobel von der Katholischen Kirche in den Morgengedanken in SWR4 Baden-Württem-berg. Gerade nach der Umweltenzyklika von Papst Franziskus sollten Sie als Vertreter einer Partei mit dem „C“ im Namen Ihre Position noch einmal überdenken.

Mit freundlichen Grüßen
Vorstand und Geschäftsführung


Außerdem wurde die Karte auch an die SPD-Abgeordneten des Bundestages und des Europaparlaments versendet.

Hier der Text auf einer der Karten:


Sehr geehrter Herr Steinmeier,
gibt es ein „sozialdemokratischeres Thema“ als das geplante neoliberale Freihandelsabkommen? TTIP öffnet die europäischen Türen für Genfood, Hormonfleisch, Sozialdumping. Geheime Schiedsgerichte gefährden die Demokratie.
Der BUND arbeitet bei diesem wichtigen Thema sehr eng mit Gewerkschaften und vielen Sozial-demokratInnen zusammen. Umso entsetzter sind wir über das Taktieren von Teilen der sozial-demokratischen Führungsspitze und ins-besondere von Herrn Gabriel. Wenn wir uns jetzt nicht gemeinsam wehren, werden wir den sozialen und ökologischen Fortschritt der letzten Jahrzehnte verspielen. Ist das Freihandels-abkommen einmal abgeschlossen, kann es nicht mehr gekündigt werden. Setzen Sie sich ein für einen fairen und gerechten Welthandel!

Mit freundlichen Grüßen
Vorstand und Geschäftsführung






Postkarte: BUND Freundeskreis





Richtig wichtig! Ihnen gefällt diese Seite? Legen Sie doch einen Link:
<a href="http://www.bund-rvso.de/post-karte-umwelt-umweltschutz-bund.html">Postkarten: Umwelt, Umweltschutz, Stuttgart 21, Freihandel, TTIP, BUND</a>

Weitersagen
Twitter Facebook

Dieser Artikel wurde 2066 mal gelesen und am 29.10.2015 zuletzt geändert.