BUND - Themen am Südlichen Oberrhein (Baden, Elsass und Nordschweiz)


Der blaue Planet im dunklen Weltall. Die neue BUND - Fahne / Erdfahne können Sie im kleinen BUND-Laden für 10 Euro kaufen


Unsere BUND - Themen: Mensch, Natur, Umwelt, Frieden, Nachhaltigkeit



Nistkästen / Nisthilfen

Artenschutz
Vögel, Vogelschutz, Nistkästen und Nisthilfen



Atomenergie
Fessenheim, Leibstadt, Beznau, Atomklo Benken, Katastrophenschutz, Castor & Co
Unterkategorien:

E.on, RWE, Vattenfall, EnBW & AKW

Atomenergie Deutschland
Atomenergie Frankreich
Atomenergie Schweiz
Atomenergie International



Energie
Windenergie | Energievorräte, Ökostrom Hintergrundinformationen



English Section
Articles and information in English

Flächenverbrauch Oberrhein



Flächenverbrauch
Zersiedelung, Verscheußlichung, Flächenverbrauch in der Region



Gentechnik
kritische Informationen, Standpunkte & Ausstellung

Greenwash




Greenwash
Akzeptanz | Akzeptanzforschung | Greenwash | PR | Propaganda | neue Durchsetzungsstrategien


Klima, Klimawandel
Klimawandelleugner | Kohle & Atomkraft



Krieg & Frieden
Texte zum Thema Krieg und Frieden



Kultur
Regionalkultur, nicht nur alemannische Texte & Gedichte

Krieg & Frieden



Landwirtschaft
Informationen zum Westlichen Maiswurzelbohrer



Menschenrechte



Müll & Müllverbrennung
Müll, Müllverbrennung, Müllvermeidung, Trea Breisgau



Naturschutz
Natur | Naturschutz | Naturschutzprobleme | Landwirtschaft | Infos zum Naturschutz am Oberrhein



Sonstiges
Satire

Umweltgeschichte Elsass Baden



Regionale Umweltgeschichte
Umweltthemen aus der Region



Verkehr
Verkehrsprobleme: A5, B31, Ortsumfahrung Teningen... Transitland Oberrhein



version française



Wachstum
Texte zu den Themen Wachstum, Wachstumskritik, Zins, Zinseszins und Nachhaltigkeit



Wasser
Grundwasser, Trinkwasser, Rund ums Wasser am Oberrhein - Rhein, Kinzig, Glotter, Dreisam & Elz
Unterkategorien:

Wasser Grundwasser

Integriertes Rheinprogramm
Grundwasserversalzung
Information, Hintergrundinfo, Ausstellung, Material für Vortrag, Hausarbeit, Aufsatz, Diplomarbeit, ...



Umwelt und Naturschutzthemen am Oberrhein

Landkreis Emmendingen - Mensch, Natur, Umwelt und Nachhaltigkeit
Ortenaukreis, Landkreis Ortenau - Mensch, Natur, Umwelt und Nachhaltigkeit
Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald - Mensch, Natur, Umwelt und Nachhaltigkeit
Stadt Freiburg, Green City - Mensch, Natur, Umwelt und Nachhaltigkeit
Kaiserstuhl - Mensch, Natur, Umwelt und Nachhaltigkeit
Elsass, Alsace - Mensch, Natur, Umwelt und Nachhaltigkeit
Schweiz, Nordschweiz - Mensch, Natur, Umwelt und Nachhaltigkeit



Der blaue Planet im dunklen Weltall. Die neue BUND - Fahne / Erde - Fahne können Sie im kleinen BUND-Laden für 10 Euro kaufen




"Die Wahrheit", Warnungen & Hinweise 2019:

Axel Mayer, BUND-Geschäftsführer
Getragen von der Hoffnung auf das vor uns liegende Zeitalter der Aufklärung (das nicht von selber kommen wird wie die Morgenröte nach durchschlafener Nacht)


Aktueller Einschub vom 7.11.2019:

Grüne Kreuze & Artenausrottung in Deutschland 2019: Neue Studien


Während gerade bundesweit Landwirte mit Grünen Kreuzen & Demos für Agrargifte & Glyphosat demonstrieren, gab es neue, erschreckende Studien:

Vogelsterben


"Die Fachgruppe „Vögel der Agrarlandschaft“ der Deutschen Ornithologen-Gesellschaft hat mit Unterstützung des DDA ermittelt, dass die Zahl der abnehmenden und stark abnehmenden Arten von 55 Prozent auf 68 Prozent gestiegen ist. Die Bestandsrückgänge von Rebhuhn (89 Prozent seit 1992), Kiebitz (88 Prozent seit 1992), Feldlerche (45 Prozent seit 1992) und vieler weiterer Arten halten nicht nur an, sie haben sich sogar noch beschleunigt. Als wesentliche Ursache für die Bestandsrückgänge sehen die Fachleute die fortschreitende Intensivierung der Landwirtschaft, insbesondere durch Pestizideinsatz, starke Düngung, den Verlust von Landschaftselementen wie Ackerbrachen und die Einengung der Fruchtfolgen.
Quelle: Dachverband Deutscher Avifaunisten (DDA) e.V.

Insektensterben


Der Rückgang der Insekten und Spinnen in Deutschland reicht weiter, als bislang angenommen. Seit 2009 ist etwa ein Drittel aller Arten aus Wiesen und Wäldern verschwunden. Die Auswertung ergab insgesamt: Sowohl die Zahl der Insektenarten nahm massiv ab wie auch die Biomasse – allein auf den Wiesen um mehr als zwei Drittel. Der Insektenschwund war überall dort besonders stark, wo die Wiesen von Ackerland umgeben waren. Damit weist das Forscherteam um den Ökologen Sebastian Seibold darauf hin, dass die Hauptursache in der Landwirtschaft zu finden ist.
Quelle: Studie der TU München

Lügen


Der Bauernbund bezeichnet das Insektensterben als „Agrarlüge“
Landwirte sollen ein Mitschuld am Insektensterben haben? Davon will der Bauernbund nichts wissen. Geschäftsführer Reinhard Jung spricht von der „größten Agrarlüge seit BSE“... Landwirte tragen aus Sicht des Brandenburger Bauernbunds gar keine Mitschuld am Insektensterben. „Die Behauptung des Nabu, in den letzten 25 Jahren sei die Masse der Insekten um mehr als 70 Prozent zurückgegangen, können wir nicht nachvollziehen“, sagte Bauernbund-Vorstand Thomas Kiesel. „Fest steht allerdings, dass sich auf landwirtschaftlicher Seite die Lebensbedingungen für Insekten in den letzten 25 Jahren nicht verschlechtert haben.“
Quelle: Märkische Allgemeine vom 25.3.2019