Gentechnisch verunreinigtes Mais Saatgut: Kein Zufall sondern Durchsetzungsstrategie (Genmais)


Gentechnisch verunreinigtes Mais & Saatgut


Auch 2010 wurde wie in den Vorjahren in stichprobenartigen Saatgut-Untersuchungen der Bundesländer gentechnisch veränderte "Beimischungen" gefunden. Neun von 13 Bundesländern, die Saatgut-Tests durchführten, haben ihre Ergebnisse bis jetzt veröffentlicht. Bei 20 Proben in sieben Bundesländern wurden die Behörden bisher fündig (Nordrhein-Westfalen, Thüringen, Schleswig-Holstein, Hessen, Brandenburg, Bayern und Baden-Württemberg). Verunreinigtes Saatgut bedroht den gentechnikfreien Anbau in Deutschland, wo Gentechnik-Mais auf dem Acker verboten ist.

Vor genau 11 Jahren
hatte der BUND Regionalverband Südlicher Oberrhein schon einmal einen vergleichbaren Fall mit Gentechnisch verunreinigtem Saatgut der Firma Pionneer aufgedeckt und angezeigt. Info

Seither treten solche „Verunreinigungen“
immer wieder auf. Gentechnisch verunreinigtes Saatgut ist kein „Zufall“ sondern eine „sanfte“, gezielte und perfide Durchsetzungsstrategie der Genlobby, die mit den besten und teuersten PR Agenturen zusammen arbeitet. Noch haben die Bürger und BürgerInnen die Wahl zwischen gentechnikfreien und genmanipulierten Nahrungsmitteln. Diese freie Wahl soll durch eine gezielt herbeigeführte „leichte“ Verunreinigung aller Nahrungsmittel aufgehoben werden. Zukünftig sollen die VerbraucherInnen nur noch die „Wahl“ zwischen stark genmanipulierten und „leicht“ genveränderten Nahrungsmitteln haben. Auch so kann gezielt Resignation erreicht und Akzeptanz erzwungen werden. Die Verbraucher und Verbraucherinnen haben nach Ansicht des BUND ein Recht zwischen Genfood und sauberer Nahrung zu wählen. Eine gezielte, langsame, schleichende Vermischung ist nicht akzeptabel.


Es stellt sich die Frage, wann die verantwortlichen Konzerne endlich zur Rechenschaft gezogen und bestraft werden?


Axel Mayer, BUND Geschäftsführer



Nachtrag:


Was würde die Öffentlichkeit dazu sagen wegen ein Heroindealer sein Gift in kleinen Dosen in die öffentliche Wasserversorgung einbringen würde um einen „Gewöhnungseffekt“ zu erzielen?



Verunreinigtes Mais Saatgut




Gentechnik, Genmanipulation, Genfood, Genmais, Genpropaganda: Eine BUND Gen-Ausstellung


Gentechnik-Ausstellung
Ausstellung des BUND zum Thema Gentechnik

Nein zur schwarz gelben Genkartoffel Amflora

Gentechnisch verunreinigtes Saatgut
Eine perfide Durchsetzungsstrategie der Genlobby

Heimlicher Genmaisanbau am Kaiserstuhl

Wir fordern eine Gentechnik-freie Region Oberrhein
Ergebnis des Gründungstreffens vom 28.01.04 in Müllheim

Warum gentechnikfreie Regionen schaffen?
Ein Argumentationsleitfaden für Bäuerinnen, Bauern und Gemeinden

Saatmais: Verwehte Gene
1999 : BUND Regionalverband entdeckt genverunreinigtes Saatgut

Die Verschweinung des Menschen

Schweinerei! - Forschung und Patentierung ohne Moral

Gemeinsam gegen Patentierung von Menschen

Bibiliskäs und Genmais








Übersicht: Landwirtschaft, Kirschessigfliege, Maiswurzelbohrer, Gift, Bienensterben, Insektensterben, Glyphosat, Mais, Genmais & Umwelt






Demo gegen Gift, Neonicotinoide, Glyphosat und gegen das Insektensterben & Bienensterben









Greenwash, Akzeptanz, Akzeptanzforschung, postfaktische PR, Kriegspropaganda, Neusprech und Propaganda 2019



Aktuell: »Fridays for Future«: Der Kampf um die Empörungshoheit
Mit »Fridays for Future« nimmt eine neue Umweltbewegung das Versagen der Politik nicht länger hin und geht auf die Straße. Allerdings unternimmt „das Establishment“ aus Autolobby und verbandelten Medien alles, um den Protest der jungen Generation mundtot zu machen.
Einen klugen Beitrag zum gut organisierten Kampf gegen »Fridays for Future« findet sich in den Blättern


Leitartikel / Zusammenfassung zum Thema Greenwash


Greenwash, Kriegspropaganda, Akzeptanzforschung, PR, Umweltpropaganda und neue Durchsetzungsstrategien
Public Relations und Werbung für Umweltzerstörung, AKW, Gentechnik und Krieg


Greenwash - Sonstiges


Aktueller Einschub:
  • Nuclear Pride Coalition 2018: Atompropaganda, Klimawandel & industriegelenkter Ökooptimismus






    Weitere Greenwash-Themen:


    Zur Übersicht: hier