Diese Seite ausdrucken

BUND Regionalversammlung einstimmig für Gentechnik-freien Oberrhein

02.02.2004
An die Medien

Am Freitag Abend (30.01.) fand in der Freiburger BUND Ökostation die Mitgliederversammlung des BUND Regionalverband Südlicher Oberrhein statt. 24 Vertreterinnen von 14 BUND Gruppen aus den Landkreisen Ortenau, Emmendingen, Breisgau- Hochschwarzwald und der Stadt Freiburg diskutierten eine Vielzahl von regionalen Umwelt- und Naturschutzthemen.

Die Regionalversammlung des BUND beschloss einstimmig und ohne Enthaltungen sich dem Bündnis für eine Gentechnik-freie Region Oberrhein anzuschließen.

Der BUND ist damit der erste große regionale Umweltverband, der von einer Mitgliederversammlung legitimiert wurde, dem grenzüberschreitenden Bündnis, das am 28.01.04 in Müllheim aus der Taufe gehoben wurde, beizutreten. Beim Treffen am Mittwoch hatten eine Vielzahl von Gruppen (u.a. Greenpeace, Attac, Biobauern, Bündnis 90/Die Grünen, Konsumenten, aber auch Vertreter des eher konservativen BLHV) die beiliegende Vereinbarung erarbeitet, die jetzt in möglichst vielen Gruppen und Verbänden diskutiert und beschlossen werden soll.

Jetzt gilt es den Text mit aktivem politischen Handeln zu füllen.

Kritische Worte gab es beim BUND zu der aktuellen Berliner Gesetzgebung zur Gentechnik. Gerade an diesem Gesetz zeigen sich deutlich die negativen ökologischen und demokratiegefährdenden Auswirkungen der Globalisierung. Eine Mehrheit der Menschen und der Politik in Deutschland lehnt Genfood ab, und doch ist die Bundesregierung auf Grund des Drucks der EU, der Konzerne und der USA gezwungen, ein solches Gesetz zu beschließen und einige Lobbys sind gerade dabei selbst diesem Gesetz die "letzten Zähnchen zu ziehen".

Ein Gentechnik-freier Oberrhein ist keine einfache Aufgabe, denn die Genlobby versucht gezielt eine schleichende Durchsetzung ihrer Produkte. Regionale Beispiele dafür war der gescheiterte Genmaisversuch in Buggingen, der versuchte Genmaisanbau in Riegel und die gezielte Verunreinigung von Saatgut durch die Firma Pioneer, die vom BUND RV im Jahr 1999 durch eine Anzeige aufgedeckt und damit verhindert wurde.

Den Text der Erklärung zum Gentechnik-freien Oberrhein finden Sie und Ihre LeserInnen auf unserer homepage - Gruppen und Personen die aktiv werden wollen, können hier den Text herunterladen und sich den Forderungen und dem Bündnis anschließen.

Axel Mayer
hier: Gentechnik Information des BUND


Richtig wichtig! Ihnen gefällt diese Seite? Legen Sie doch einen Link:
<a href="http://www.bund-rvso.de/regionalversammlung-gentechnikfrei.html">BUND Regionalversammlung einstimmig für Gentechnik-freien Oberrhein</a>

Weitersagen
Twitter Facebook

Dieser Artikel wurde 3316 mal gelesen und am 4.7.2007 zuletzt geändert.