Diese Seite ausdrucken

Stuttgart 21: Mappus macht den Filbinger

30.09.2010
Stuttgart 21: Mappus macht den Filbinger

Gute Informationen zu Stuttgart 21 hier
Mit einem Großaufgebot hat die Polizei soeben damit begonnen, einen Teil des Stuttgarter Schlossgartens abzusperren, damit die Bäume gefällt werden können. In einem möglichst großen Abstand zur Landtagswahl am 27.März sollen jetzt vollendete Tatsachen geschaffen werden. Die CDU-FDP Landesregierung hofft auf ein kurzes Gedächtnis der WählerInnen. In einer Zeit, in der die Staatsverschuldung im September 2010 bei 1.776.986.500.980 Euro (1777 Milliarden) liegt, ist es unglaublich wie dieses teure und verkehrspolitisch unsinnige Projekt auf Biegen und Brechen durchgepeitscht wird.

Hier in Südbaden fühlen sich viele an die brutale und unsinnige Durchsetzungsstrategie von Hans Filbinger 1975 im Wyhler Wald erinnert. Jetzt haben viele Menschen den Eindruck, dass "Herr Ministerpräsident Mapus den Filbinger macht" und die damaligen Fehler wiederholt.
Herr Filbinger ist nicht zuletzt auch am verfehlten Projekt im Wyhler Wald gescheitert.

Axel Mayer, BUND-Geschäftsführer



Stuttgart 21: SCHADEN für BADEN - Staatsverschuldung Sept. 2010: 1.786.986.500.980 Euro (1777 Milliarden)

Gute Informationen zu Stuttgart 21 hier

Hier geht´s zur Stellungnahme des BUND zum Bahnausbau am Oberrhein


    Infos und Kritik zu Stuttgart 21: hier
    Dein Kleinanzeigenmotiv gegen S21 (auch für die Homepage & als Mailanhang): hier
    Demomaterial liegt im Freiburger BUND-Büro in der Wilhelmstraße 24a (Hinterhaus): hier










Richtig wichtig! Ihnen gefällt diese Seite? Legen Sie doch einen Link:
<a href="http://www.bund-rvso.de/stuttgart-21-mappus.html">Stuttgart 21: Mappus macht den Filbinger</a>

Weitersagen
Twitter Facebook

Dieser Artikel wurde 3164 mal gelesen und am 4.9.2018 zuletzt geändert.