Terminkalender

2016    2017

Februar |  März |  April |  Mai |  Juni |  Juli |  September |  Oktober |  November |  Dezember

Februar 2016

11. Februar | SWR 2 / 8.30 Uhr:Das Elsässische in der Literatur / Schreiben in einer sterbenden Sprache
wo:
Do, 11.2. | 8.30 Uhr
SWR2 Wissen Das Elsässische in der Literatur
Schreiben in einer sterbenden Sprache

Das Elsässische schien nach 1945 vom Aussterben bedroht. Die Nationalsozialisten hatten die Mundarten der Region zu einer Art germanischer Ursprache stilisiert. Viele Elsässer wollten nach dem Krieg die Erinnerungen an die Schreckensherrschaft vergessen und endlich das sperrige Erbe der deutsch-französischen Doppelkultur abschütteln. Französisch war die Sprache der Wahl. Doch in den politischen Turbulenzen der 1960er- und 1970er-Jahre erlebt die Mundart eine unerwartete literarische Renaissance. Liedermacher wie Roger Siffer, Dichter wie André Weckmann und Claude Vigée entdecken im vermeintlich überlebten elsässischen Dialekt eine revolutionäre Sprengkraft. Mit ihm gelang ihnen eine radikale Kritik der Moderne, die auf beiden Seiten des Rheins verstanden wurde. Heute ist mit der von Paris verabschiedeten Gebietsreform für viele Elsässer die Identität und Sprache ihrer Heimat erneut in Bedrängnis geraten. Sie befürchten, dass die Integration des Elsass in die Großregion Alsace-Lorraine-Champagne-Ardennes von der Doppelkultur nicht viel übriglassen wird
Skripte und Sendungen nach Ausstrahlung online unter www.swr2.de/wissen


11. Februar | Endingen / Landkreis Emmendingen: Vorbereitung der Fessenheim-Brückenaktion (nur Brücke Sasbach-Marckolsheim)
wo:
Fessenheim-Aktions-Treff am 11.2.16 um 19 Uhr, im Endinger Gasthaus Schützen (nur Landkreis Emmendingen)

Vor 30 Jahren explodierte in Tschernobyl das AKW. Um daran zu erinnern und um den Abschaltdruck in Sachen Fessenheim und Beznau aufrecht zu erhalten, werden am 24.4. um 12 Uhr, an vielen Rheinbrücken der Region grenzüberschreitende Protestaktionen stattfinden. Die erste Vorbereitungssitzung für die Fessenheim Brückenaktion in Sasbach-Marckolsheim wird es am Donnerstag, 11.2. um 19 Uhr im Endinger Gasthaus Schützen geben, zu der der BUND alle Umwelt- und Fessenheimaktiven aus dem Landkreis Emmendingen einlädt. Auch Aktive der französischen CSFR werden teilnehmen.

Besprechen sollten wir:
  • Ablauf ( Reden, keine Reden, Kultur, kulturlos, Verstärker...)
  • Treffpunkt (D oder F)
  • Anmeldung (D &F )
  • Werbung (Presse, Plakat)
  • Radtour zur Aktion?


  • Mehr Infos: Fessenheim Brücken-Aktion am 24.4.2016: hier
  • Fessenheim Newsletter: hier


17. Februar | Riegel: Gewässerentwicklung & Renaturierung im Flussgebiet Elz-Dreisam
wo:
Vortrag über Erfahrungen und Beispiele
Bei Riegel am Kaiserstuhl fließen die Schwarzwaldflüsse Elz und Dreisam zusammen. Die Elz wird zwischen Köndringen und Riegel aus ihrem Kanalbett befreit und darf wieder etwas naturnäher werden. Bei dieser Renaturierung handelt es sich um eine vorgezogene Ausgleichsmaßnahme für den Bau des dritten und vierten Gleises.

Referent: Bernhard Walser, Regierungspräsidium Freiburg
Termin: Mittwoch, 17. Februar 2016, 19 Uhr
Ort: Ev. Gemeindehaus Riegel, Kapellenstr. 2 - Google Maps
Veranstalter: BUND-Regionalverband und BUND-Kreisverband Emmendingen

  • Die BUND-Position zum Thema Elz-Renaturierung finden Sie hier
  • Mehr Infos zur Elz finden Sie hier


Regionaler Naturschutz am Oberrhein Newsletter / Mailingliste

Wir mailen Ihnen aktuelle Infos zu regionalen Naturschutzthemen am Südlichen-Oberrhein.





24. Februar | Freiburg: Buchvorstellung - Die Anti-Atom-Bewegung
wo:
Buchvorstellung: die anti-Atom-Bewegung
Geschichten aus der Geschichte
mit AutorInnen (unter anderem aus Freiburg)
und den HerausgeberInnen aus dem Wendland
Mittwoch, 24. Februar, 20 Uhr
Jos Fritz Café, Wilhelmstraße Freiburg

Mehr Infos zum Buch: hier




25. Februar | Freiburg: "Eine Zukunft ohne Atomenergie - Tschernobyl und Fukushima mahnen"
wo:
"Eine Zukunft ohne Atomenergie - Tschernobyl und Fukushima mahnen"
Eine Veranstaltung am Donnerstag, 25. Februar 2016, 18:00 Uhr (Einlass: 17:30 Uhr) im Historischen Kaufhaus Freiburg (Kaisersaal) Münsterplatz 24, 79098 Freiburg.
Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Für die Veranstaltung konnten der renommierte Umwelthistoriker Prof. em. Dr. Joachim Radkau von der Universität Bielefeld, Christof Timpe, Leiter des Bereichs Energie und Klimaschutz beim Öko-Institut Freiburg, Prof. Dr. Jürg Stöcklin, Präsi-dent des Trinationalen Atomschutzverbandes, und Axel Mayer, Geschäftsführer des BUND in Freiburg, gewonnen werden. Sie werden aus verschiedenen Blickwinkeln zum Thema informieren und mit Ihnen diskutieren.

Donnerstag, 25. Februar 2016, Historisches Kaufhaus Freiburg (Google Maps), 18:00 Uhr bis ca. 21:00 Uhr



  • Fessenheim- und Atom-Newsletter: Hier eintragen