Terminkalender

2018    2019

Februar |  März |  April |  Mai |  Juni |  Juli |  August |  September |  Oktober |  Dezember

Februar 2018

19. Februar | Freiburg: Erstes Treffen des Arbeitskreises Botanik
wo: Ökostation des BUND, Freiburg
Termin: Montag, den 19. Februar 2018 um 18:00 Uhr
Ort: Ökostation Freiburg
Weitere Informationen über den Arbeitkreis Botanik


19. Februar | Emmendingen / Hochburg : Biodiversität und Naturschutz - „Auf dem Weg zu mehr Schutz von Natur und Artenvielfalt
wo: Emmendingen
Fachgespräch Biologische Vielfalt - Biodiversität und Naturschutz

Bündnis 90/Die Grünen laden ein. Gesprächsrunde unter anderem mit Andre Baumann, Staatssekretär im Umweltministerium Baden-Württemberg; Stefan Schill, Stefan Engler, Martin Moosmayer, Axel Mayer, Hans Page, Ulrike Schneider und Alexander Schoch
Bei Schmetterlingen, Honig- und Wildbienen und vielen anderen Insekten ist schon seit einiger Zeit ein dramatischer Rückgang nach Art und Zahl zu beobachten. Da sich viele Vogelarten von Insekten ernähren, sind als Folge davon die heimischen Vögel betroffen: in einer bundesweiten Untersuchung ließ sich z. B. bei Blau- und Kohlmeise ein Schwund von mehr als 30 % nachweisen. Amphibien sind ebenfalls bedroht. Auf der anderen Seite stellt die Rückkehr von Luchs und Wolf auch eine große Herausforderung dar.

Daher stellen sich folgende Fragen:

Welches sind die Ursachen dieses rasanten Artenrückgangs, wie lässt sich diese Entwicklung stoppen und welche Strategien / politischen Rahmenbedingungen sind zukünftig notwendig?

Nach der Begrüßung von Alexander Schoch MdL wird Dr. Baumann in das Thema einführen.

Termin: Montag, 19. Februar 2018, 19:30 Uhr
Ort: Bildungszentrum Hochburg, Emmendingen


21. Februar | Denzlingen: Jahreshauptversammlung BUND Denzlingen/Reute
wo: Denzlingen
Termin: Mittwoch, den 21.2.2018, 19:00 - 20:00 Uhr
Ort: Gesundheitszentrum Denzlingen, Gottlieb-Daimler-Straße 6

Anschließend: 20:15 Uhr
Bäume: die aktiven Klimaschützer seit Jahrtausenden
Vortrag: Diana Casar, Stadtbaumpflegerin und Obstbaumeisterin


26. Februar | Schallstadt: BUND-Ausstellung: Vernetzte Landwirtschaft - lebendige Vielfalt
wo: Schallstadt
Etwa 40 % der Tier- und Pflanzenwelt sind in ihrem Bestand gefährdet, weil ihre natürlichen Lebensräume seit Jahrzehnten schrumpfen. Grund dafür sind neben der industriell betriebenen Landwirtschaft der enorme Flächenverbrauch für Straßen und Siedlungen.

Termin: 26. Februar bis 2. März, Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von je 10:00 bis 12:00 Uhr, sowie am Mittwoch und Freitag von je 16:00 bis 18:00 Uhr
Ort: evangelischer Gemeindesaal in Schallstadt-Mengen, Hauptstr. 42


28. Februar | Waldkirch: Vortrag Heimat und regionale Umweltgeschichte(n)
wo: Waldkirch

Heimat und regionale Umweltgeschichte(n) / Ein Vortrag im Rahmen der Waldkircher Heimattage


Der BUND und die Umweltbewegung am Oberrhein standen und stehen für einen trinationalen, toleranten, weltoffenen Heimatbegriff in der Tradition von Rene Schickelé, Albert Schweitzer und Walter Mossmann. Um "Heimat am Oberrhein" zu kennen, braucht es immer auch Infos zur regionalen Geschichte.

Mittelalterlicher Erzabbau im Schwarzwald, der heute noch zu Umweltproblemen führt, giftschäumende Flüsse und Bäche in Südbaden, Schornsteine ohne Abluftreinigung im Elsass, Pläne im Jahr 1662 den Rheinfall zu sprengen und die heutigen Umweltkonflikte um Artenschutz, Flächenverbrauch, Gentechnik, Fessenheim, Freihandel und Nachhaltigkeit ...

An die erfolgreiche Bauplatzbesetzung gegen ein AKW im Wyhler Wald und an die Bauplatzbesetzung in Marckolsheim erinnern sich am Kaiserstuhl noch viele Menschen. Doch das alte badische Waldgesetz, die Besetzungen der AKW-Bauplätze in Gerstheim (F) und Kaiseraugst (CH), der Bugginger Genacker und der Widerstand gegen den Giftmüllofen in Kehl sind manchmal schon vergessen. BUND-Geschäftsführer Axel Mayer wird in seinem Vortrag mit vielen Bildern einen kurzen, pointierten Überblick über Umweltgeschichte am Oberrhein, über Niederlagen und Erfolge der Umweltbewegung geben und dabei sicher auch einige „Umweltgeschichten“ erzählen. Vierzig Jahre nach den Erfolgen der Umweltbewegung im elsässischen Marckolsheim und in Wyhl möchte der BUND an die damaligen Ereignisse erinnern, aber auch aufzeigen, dass die Kämpfe für Mensch, Natur und Umwelt viel früher begonnen haben und noch lange nicht beendet sind. Um zu wissen wer wir sind, müssen wir wissen wo wir herkommen.

Referent: Axel Mayer, BUND-Regionalgeschäftsführer
Termin: Mittwoch, 28. Februar 2018, 19:00 Uhr
Ort: Waldkirch, Emmendinger Str. 3, „Rotes Haus“
Veranstalter: BUND-Regionalverband und BUND Waldkirch

Mehr Informationen zum Inhalt des Vortrags gibt es hier.


Sie haben Interesse an regionalen Naturschutz-, Fessenheim- oder Amphibien-Infos? Hier können Sie sich in regionale Newsletter eintragen

Hier finden Sie das Rote Haus.


28. Februar | Pfaffenweiler: Der Wiedehopf im Kaiserstuhl und am Tuniberg – Eine Erfolgsgeschichte
wo: Pfaffenweiler
Bildervortrag von Christian Stange
Der Wiedehopf ist eine markante und populäre Vogelart, die bei uns noch vor 25 Jahren zu den großen Seltenheiten zählte. Infolge geschickter und systematischer Hilfsmaßnahmen ist ihr Bestand in der Zwischenzeit erfreulich angewachsen. Christian Stange war dabei als Artenschutzbeauftragter des RP die treibende Kraft. Er wird in seinem Vortrag den Wiedehopf und seine Lebensweise mit Bildern vorstellen, außerdem wird er über die Maßnahmen berichten, die zu seiner Wiederkehr führten und die möglicherweise auch anderswo umgesetzt werden können.

Referent: Christian Stange, Biologe, Freiburg
Termin: Mittwoch, 28. Februar 2018, 19:30 Uhr
Ort: Bitte beachten: Veranstaltungsort entgegen der Ankündigung im Programm nun in Pfaffenweiler, Columba-Saal unterhalb der kath. Pfarrkirche (abbiegen beim südlichen Kreisel der Schneckentalstraße), Parken unterhalb der Kirche oder am Sportplatz
Veranstalter: BUND-Gruppe Schönberg


Sie haben Interesse an regionalen Naturschutz-Infos? Hier können Sie sich in den Naturschutz-Newsletter eintragen