Terminkalender

2017    2018

August |  September |  Oktober |  November

September 2017

10. September | Freiburg: Infostand und Filmvorführung zum Thema "Atombombenabwurf (und Fukushima)".
wo: Freiburg
Das Friedensforum Freiburg und die Anti Atom Gruppe organisieren zusammen eine Filmvorführung mit dem Thema "Atombombenabwurf (und Fukushima)".
Der Film heißt, "Als die Sonne vom Himmel fiel". Hier finden Sie Informationen zum Film.

Termin: Sonntag, den 10. September um 19 Uhr
Ort: Friedrichsbau (Kaiser-Joseph-Str. 268 - 270), Freiburg


12. September | Denzlingen: BUND-Kreisverband Emmendingen Treffen
wo: Denzlingen
BUND-Kreisverband Emmendingen:

Treffen an jedem 2. Dienstag in jedem 2. Monat

Ort: Pizzeria Belvedere in Denzlingen um 19.30 Uhr

Die Termine: 10.01.; 9.5.; 11.7.; 12.9.; 14.11.


14. September | Basel: Kongress "Human Rights, Future Generations and Crimes in the Nuclear Ages"
wo: Basel
Kongress "Human Rights, Future Generations and Crimes in the Nuclear Ages" Universität Basel, 14.-17.9.2017

Vom 14.-17. September 2017 organisiert die PSR/IPPNW Schweiz (ÄrztInnen für Soziale Verantwortung/ zur Verhütung eines Atomkrieges, www.ippnw.ch ) zusammen mit Juristen von SAFNA (Schweizer Anwälte für Nukleare Abrüstung, https://safna.org/ ) und weiteren Organisationen einen interdisziplinären Kongress an der Universität Basel zum Thema "Human Rights, Future Generations and Crimes in the Nuclear Age".

Mehr Informationen zum Kongress hier.
Die Kongresssprache ist Englisch.

Folgende Fragen stehen im Zentrum: Welche medizinischen Fakten/ Beweise müssen erbracht werden, damit juristisch vorgegangen werden kann? Wo werden systematisch Menschenrechte verletzt? Haben kommende Generationen einen Rechtsanspruch? Hat der Mensch ein Anrecht auf Schutz seines Genoms? Zahlreiche Aspekte der nuklearen Bedrohung werden von namhaften Experten erörtert. Dazu werden Fragen zur Abrüstung von Atomwaffen, insbesondere auch die Auswirkungen des am 7. Juli 2017 an der UNO von 122 Staaten verabschiedeten "Treaty prohibiting nuclear weapons", wie auch neue Erkenntnisse zu Auswirkungen ionisierender Strahlen im Niedrigdosisbereich behandelt.

Termin: 14.-17. September 2017
Ort: Kollegienhaus der Universität Basel, Petersplatz 1, 4005 Basel


15. September | Gorleben / Tüschau / Wendland: BUNDjugend Workshop #1 im Projekt „Jugend trifft Erfahrung“
wo: Tüschau / Wendland
Seit nunmehr 40 Jahren ist das Wendland eine Hochburg des Atom-Widerstandes. Wo die Geschichte einer einzigartigen Bürger/innenbewegung geschrieben wurde, stoßen wir im Rahmen des ersten von drei Workshops rund um das Thema Atommüll einen generationenübergreifenden Diskurs über diesen gesellschaftspolitischen Konflikt und die Erfahrungen einzelner Akteur/innen an. Denn mit dem beschlossenen Atomausstieg ist vor allem die Frage der Entsorgung der radioaktiven Abfälle, die nach menschlichem Ermessen bis in alle Ewigkeit strahlen, noch längst nicht geklärt.

Zusammen mit Axel Mayer, einem Anti-Atom-Kämpfer der 1. Stunde, Peter Dickel aus Braunschweig und Birgit Hüneke, der Leiterin des Gorleben-Archivs sowie der Vollzeitaktivistin und Bewegungsarbeiterin, Cécile Lecomte, der ehemaligen Sprecherin von X-tausendmal quer, Luise Neumann-Kosel und einer Aktivistin von JunepA lassen wir die Geschichte der Anti-AKW-Bewegung in Tüschau lebendig werden. Was hat sie ganz persönlich motiviert? Wie hat sie ihr Aktivismus geprägt und was konnten sie mit ihrem Engagement bewirken? Mit interaktiven Methoden wollen wir den gemeinsamen Austausch fördern und uns viel Zeit für das gegenseitige Kennenlernen nehmen – am Lagerfeuer und an Orten des Widerstandes gegen eine Technologie mit unkalkulierbaren Risiken.

Datum: 15.09.2017 - 17.09.2017
Ort: Bewegungswerkstatt des Tu Was e.V., Tüschau / Wendland
Adresse: Saggrian Nr. 1, 29482 Tüschau / Wendland
Preis: 15 EUR

Teilnahme für alle unter 28 Jahren.
Anmeldung bis zum 24. August 2017 über das Formular. Die Teilnehmer/innenzahl ist begrenzt. Du musst kein Vorwissen zum Thema mitbringen. Die Teilnahme kostet 15 Euro. Fahrtkosten werden mit maximal 20 Euro bezuschusst. Von Salzwedel oder Lüneburg wird eine kostenlose gemeinsame Anreise zum Tagungsort organisiert. Unterkunft und Verpflegung sind für dich ebenfalls kostenlos.

Weitere Informationen hier.


15. September | Feldberg: "Pilze und Flechten in unserem Ökosystem"
wo: Feldberg
Wochenende 15. - 17.09.2017 im Naturfreundehaus Feldberg

Auf Exkursionen rund um den „Höchsten“ und durch Vorträge werden wir in die Welt der Pilze und Flechten eingeführt.
Führung: Heinrich Holzer, Zwiesel; Nationalpark-Forscher, Pilz-Sachverständiger
Elisabeth Link, Freiburg; Hobby-Forscherin Flechten
Kosten: 2 x Vollpension inkl. Führungen, Mitglieder: € 100.-,sonst: € 120.-
Veranstalter: Naturfreunde, BUND-Regionalverband und BUND Dreisamtal

Ausführliche Beschreibung und Anmeldung: www.naturfreundehaus-feldberg.de
Google Maps


Interessieren Sie sich für Naturschutzthemen am Südlichen Oberrhein?
Dann können Sie sich hier in den regionalen BUND-Naturschutz-Newsletter eintragen!


16. September | Freiburg: 5-Seen-Radtour im südlichen Mooswald
wo: Freiburg
Die Fahrradexkursion führt durch die schönsten Flecken im Mooswald. 5 verschiedene Stillgewässer finden sich alleine im südlichen Mooswald; der große Opfinger See ist mit fast 50 Hektar der größte See in Freiburg. Sie erfahren die Besonderheiten dieser Gewässer und eine ganze Menge zu den unterschiedlichen Waldfunktionen des Mooswaldes.

Exkursionsleitung: Markus Müller, Förster
Termin: Samstag, 16. September 2017, 9 - 12.30 Uhr; für Kinder ab 8 Jahren geeignet
Treffpunkt: Parkplatz Friedhof Freiburg-St. Georgen
Veranstalter: WaldHaus Freiburg, BUND, NABU, Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Forstamt Freiburg


Interessieren Sie sich für Naturschutzthemen am Südlichen Oberrhein?
Dann können Sie sich hier in den regionalen BUND-Naturschutz-Newsletter eintragen!


24. September | Deutschland: Bundestagswahl
wo: Deutschland
Am Sonntag, den 24. September 2017 findet die Bundestagswahl statt
Ein guter Grund sich noch einmal mit der perfekt organisierten Desinformationskampage der letzten Bundestagswahl zum
Veggieday auseinander zu setzen. Es war ein politisches Lehrstück: "Als die GRÜNEN uns das Fleisch verbieten wollten"


29. September | Dankscheen!
wo:
Die Veranstaltungen in diesem Terminkalender "fallen nicht vom Himmel". An dieser Stelle sollte einfach einmal Danke gesagt werden. Dank an die vielen Referentinnen & Referenten, an Leon vom FÖJ und an die Ehrenamtlichen die Programme planen, organisieren, durchführen, Flyer entwerfen, Internetseiten bearbeiten...
Stellvertretend für viele, viele Aktive hier nur einige Namen: Ulrike Treidel, Martina Kunze, Renate Hund, Henner Wenzel, Frank Baum...