Terminkalender

2019    2020

Januar |  Februar |  März |  April |  Mai |  Juni |  Juli |  August |  September |  Oktober |  November |  Dezember

Januar 2019

21. Januar | Heute vor 50 Jahren ereignete sich der schwere Atomunfall in Lucens
wo:

Bei diesem schweren Atomunfall (GAU) in der Schweiz wurde ein Brennelement überhitzt und zerstört. Dabei entwichen radioaktive Gase u.a. in die Kaverne die daraufhin so stark verseucht war, dass sie für Jahre zugemauert werden musste. Neben Tschernobyl, Sellafield und Harrisburg war dieser Atomunfall in einem Schweizer AKW einer der großen Atomunfälle in der Geschichte der Atomindustrie. Er führte nur deshalb nicht zu einer großen Katastrophe, weil der Versuchsreaktor sehr klein (9 MW) und in eine Felskaverne eingebaut war. Das radioaktive Potential war noch nicht so groß, weil der kleine Versuchsreaktor bereits kurz nach der Inbetriebnahme und nach wenigen Probeläufen durchbrannte.

Dieser schwere Atomunfall im Versuchsreaktor Lucens in der Schweiz, der sich am 21. Januar 1969 ereignete, wurde erfolgreich aus dem Gedächtnis der Bevölkerung gelöscht. Wir haben ihn allerdings noch längst nicht vergessen. Deshalb möchten wir den heutigen 50. Jahrestag des Unglücks nutzen, um den alten wie auch neuen Generationen zu helfen, sich wieder an dieses dunkle Kapitel der Atomgeschichte zu erinnern.


Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema.


23. Januar | Freiburg, Vortrag mit Diskussion: Das Insektensterben
wo: Freiburg
Aus dem Programm der katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg,
in Zusammenarbeit mit der Musella-Stiftung für eine sozial-ökologische Zukunft:

Das Insektensterben - Symptom für den Verfall unserer Ökosysteme?

Im Herbst 2017 erschien eine wissenschaftliche Studie von Hallmann, Sorg u. a., die nachwies, dass in deutschen Naturschutzgebieten im Verlauf von fast 30 Jahren ca. 75-80% der Insekten verschwunden sind. Ursachen für diese Verluste konnten die Autoren nicht untersuchen. Die Nachricht ging um die ganze Welt und die Publikation gehört zu den am meisten zitierten wissenschaftlichen Studien der letzten zwölf Monate. Für Fachleute ist die Meldung nicht überraschend: Insbesondere der Rückgang der Schmetterlinge wird schon seit mindestens 20 Jahren beobachtet. Insekten sind ein wichtiges Element im Getriebe der Ökosysteme, ihr Rückgang beeinflusst sehr viele Tiere und Pflanzen. Die Ursachen des Insektensterbens verändern unsere Lebensräume, nicht nur in Mitteleuropa. An diesem Abend wird erläutert, welche Ursachen im Verdacht stehen, welche Verantwortung wir Bürgerinnen und Bürger haben, wo Forschungslücken bestehen und was die Forschung tun könnte.

Termin: Mittwoch, 23. Januar 2019, 18:00 Uhr
Ort: Katholische Akademie, Wintererstraße 1, Freiburg

Der Eintritt ist frei.

Weitere Infos und Anmeldung hier


25. Januar | Freiburg, Vortrag: Mobiles Baden-Württemberg - Wege zu einem zukunftsweisenden Mobilitätskonzept
wo: Freiburg
Wie kann nachhaltige Mobilität in Baden-Württemberg aussehen? Ob CO2 - Emissionen, Luftschadstoffe oder Flächenverbrauch – überall stößt der Verkehr an seine ökologischen und sozialen Grenzen. Wie aber lässt sich ein Wandel zur Nachhaltigkeit einleiten, der gleichzeitig die Bedeutung der Automobilwirtschaft fürs Land berücksichtigt?
Die vom BUND initiierte und von der Baden-Württemberg-Stiftung herausgegebene Studie „Mobiles Baden-Württemberg“ liefert unbequeme Antworten.
Der Vortrag stellt diese und die notwendigen Konsequenzen vor.

Termin: Freitag, 25. Januar 2019, 19:00 Uhr
Ort: Stadtteilzentrum Vauban Haus 037, Gr. Saal 1. OG, Alfred-Döblin-Platz 1, Freiburg

Referent: Klaus-Peter Gussfeld, Verkehrsreferent BUND-Landesverband Baden-Württemberg
Veranstalter: BUND-Regionalverband, BUND Freiburg


29. Januar | Dankscheen!
wo:
Die Veranstaltungen in diesem Terminkalender "fallen nicht vom Himmel". An dieser Stelle sollte einfach einmal Danke gesagt werden. Dank an die vielen Referentinnen & Referenten, an Anna vom FÖJ und an die Ehrenamtlichen die Programme planen, organisieren, durchführen, Flyer entwerfen, Internetseiten bearbeiten...
Stellvertretend für viele, viele Aktive hier nur einige Namen: Ulrike Treidel, Martina Kunze, Renate Hund, Henner Wenzel...


31. Januar | Breisach, Vortrag: Artenvielfalt statt Artensterben
wo: Breisach
Umweltliste Breisach (ULB) und NABU-Gruppe Kaiserstuhl:
Dramatischer Wandel in der Natur: Vogelrückgang und Insektensterben

Referent: Franz Schneider, Heitersheim

Der Vogelkenner und langjährige Beobachter der Natur im Markgräflerland berichtet von seinen Erfahrungen und zeigt Ursachen und Lösungsmöglichkeiten auf. Dabei geht es auch um vielfältige Veränderungen im Lebensraum Dorf und Stadt.

Termin: Donnerstag, der 31. Januar 2019, 20:00 Uhr
Ort: Spitalkirche Breisach