Terminkalender

2019    2020

November 2019

4. November | „Wer den Frieden will, muss für den Frieden kämpfen“, Vortrag von Michael Müller, MdB/Staatssekretär a.D.
wo: Freiburg, Theatersaal der Volkshochschule, Rotteckring
„Wer den Frieden will, muss für den Frieden kämpfen“ oder „Wer den Frieden will, muss die Gesellschaft verändern“

Michael Müller wird über die reale Bedrohung eines doppelten Selbstmordes reden:
Der schnelle durch die neue atomare Hochrüstung. Der langsame Selbstmord durch den menschengemachten Klimawandel, Peak-Oil und Peak-Water sowie durch erbitterte Verteilungskämpfe um knapp werdende Ressourcen.

"Wir leben am Rande des Friedens. Weil das so ist, müssen wir die Ursachen der Konflikte beseitigen und nach neuen Gemeinsamkeiten suchen. Aber stattdessen nimmt die Militarisierung des Denkens zu, schleichend, weil es kaum öffentliche Debatten darüber gibt."

Veranstalter: Naturfreunde Freiburg
Mitveranstalter: DFG/VK – VHS - …

Termin: Montag, 4.11.2019 um 19 Uhr
Ort: Theatersaal VHS Freiburg, Rotteckring


5. November | Qualifizierungsseminar des Berufsverbandes Landschaftsökologie BW e.V
wo: Ebringen bei Freiburg
Thema: Streuobstmanagement am 05. November in Ebringen bei Freiburg

Infos und Anmeldung: hier


12. November | BUND-Kreisverband Emmendingen Treffen
wo: Denzlingen
An folgendem Termin gibt es einen für jede(n) offenen Treff zum Austausch zwischen den Ortsgruppen und zur Diskussion aktueller Umweltthemen.

Termin: Dienstag, 12. November 2019 um 19:30 Uhr
Ort: Pizzeria Belvedere in Denzlingen, Nebenzimmer/Saal


21. November | Warnung vor diesem Terminkalender & der Homepage
wo:

Warnung vor diesem Terminkalender & der Homepage www.bund-freiburg.de


  • 1) Unsere regionalen BUND-Internetseiten sind "altmodisch-textorientiert" und manchmal lang. Wir bieten keine modischen Infohäppchen, sondern wenden uns an die kleiner werdende Minderheit, die noch in der Lage ist längere Texte zu lesen und zu erfassen.
  • 2) Wenn Sie hier "Die Wahrheit" suchen, werden Sie sie nicht finden. Es gibt sie nicht, "Die Wahrheit", sondern immer nur Annäherungen daran, Wahrheitsfragmente. Es wird Ihnen nichts übrigbleiben, als sich mit den "anderen Wahrheiten" auseinander zu setzen, um zu einer eigenen Meinung zu kommen. Verlassen Sie auch einmal den engen "Echoraum" der eigenen Meinung im Internet. Misstrauen Sie Wahrheitsverkündern. Haben Sie Mut, Ihren eigenen Verstand zu gebrauchen. Es gibt in diesem Land tatsächlich auch noch einige kluge, zumeist differenzierende Medien.
  • 3) Im Zweifel ist die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte immer noch eine gute Quelle zur Orientierung.

Axel Mayer, BUND-Geschäftsführer
(Getragen von der Hoffnung auf das vor uns liegende Zeitalter der Aufklärung)



28. November | Jeden Tag: Lobbyisten planen den klimaschädlichen Autobahnausbau am Oberrhein
wo:
Der geplante Ausbau der Autobahn A5 auf Sechs Spuren bringt Lärm, Abgas, Feinstaub, Privatisierung & Klimawandel.
In der "Ökoregion" Oberrhein wird in winzigen Nischen der Klimawandel diskutiert und gleichzeitig werden extrem klimafeindliche Strukturen geschaffen.
Mehr Infos: Hier



29. November | Jeden Tag: gut organisierte Aufrüstungskampagne in Deutschland
wo:

101 Jahre nach Ende des Ersten Weltkrieges
wird in Deutschland viel von Frieden geredet und geschrieben und gleichzeitig massiv aufgerüstet. Der Rüstungsanteil am Bruttoinlandsprodukt in Deutschland liegt zurzeit bei 1,2 Prozent – bis 2020 soll der Verteidigungsetat weiter steigen und die perfekt inszenierten PR-Kampagnen für mehr Aufrüstung laufen (fast) unwidersprochen. Um das von Herrn Trump geforderte Zwei-Prozent-Ziel zu erreichen, müsste Deutschland mehr als 85 Milliarden Euro (85.000.000.000) für das Militär ausgeben und die Rüstungsausgaben fast verdoppeln. Es passt in die zeitgemäßen Durchsetzungsstrategien, dass Medien, Parteien und Rüstungslobby lieber von 2% reden, als von jährlich 85 Milliarden Euro.
Mehr Infos: Aufrüstung, INF-Vertrag & Apokalypse-Blindheit