Terminkalender

2019    2020

Januar |  Februar |  März |  April |  Mai |  Juni |  Juli |  August |  September |  Oktober |  November |  Dezember

Februar 2019

1. Februar | Freiburg, AK Botanik: Kursabend zum Thema Pflanzenanatomie und Bestimmungsmerkmale
wo: Freiburg
Für alle, die das Gefühl haben, dass ihnen Grundkenntnisse fehlen, oder die dieselben auffrischen möchten, insbesondere was Pflanzenanatomie und Bestimmungsmerkmale angeht, bietet Dr. Patrick Kuss aus Freiburg ("feldbotanik.de") einen intensiven Abend zu diesen Themen an:

Termin: Freitag, der 01.Februar 2019 um 18 Uhr
Ort: im BUND-Büro (Wilhelmstraße 24a)

Mehr Infos und Anmeldung: hier


2. Februar | Denzlingen: Baumschnitt am Mauracher Berg
wo: Denzlingen
Aktion zum mitmachen

Die Mitglieder des BUND Denzlingen/Reute betreuen eine Streuobstwiese in Steillage am Mauracher Berg in Denzlingen.
Die Obstbäume müssen jährlich geschnitten werden. Wer Lust hat, an der frischen Luft das Schneiden zu erlernen und gesellige Stunden zu verbringen, ist herzlich eingeladen.

Bitte mitbringen (soweit vorhanden): Arbeitshandschuhe, Astschere, Rechen, Handsäge, Leiter

Termin: Samstag der 2. Februar, 10:00 Uhr, Dauer: 10 – 13 Uhr
Wetterbedingte Änderungen werden hier kurzfristig mitgeteilt.

Ort: Denzlingen, Brestenbergstraße, nach der Wendeplatte hinauf


2. Februar | Freiburg, Haslacherstraße 25: Stromwechsel Party
wo: Freiburg
Die Anti-Atom-Gruppe Freiburg organisiert
am Samstag, den 2. Februar 2019
eine Stromwechselparty
in der Schreinerei Wittich, Haslacherstr. 25 in 79115 Freiburg.

Es wird ab 20 Uhr Musik aus den 60er/70ern aufgelegt
und auch mal eine Kurzinfo zum Thema eingestreut als
Verschnaufpause für die Schwoofenden!

Für Getränke und ein Buffet mit Fingerfood soll
gesorgt werden. Der Eintritt ist frei, wir freuen uns
natürlich über eine kleine Spende.


5. Februar | Freiburg, Ernst Ulrich von Weizsäcker: Überwindung der festen Kopplung zwischen Wohlstand und Naturverbrauch
wo: Freiburg
Nachhaltigkeit ist ein wohlfeiles Schlagwort geworden, aber die globalen Trends laufen noch immer in die falsche Richtung: Seit „The Limits to Growth“ (1972) hat sich der Konsum einer verdoppelten Weltbevölkerung etwa verachtfacht. Dabei ist eine weitgehende Entkoppelung des menschlichen Wohlergehens vom Verbrauch natürlicher Ressourcen physikalisch / technisch durchaus möglich! Damit sie Realität werden kann, muss aber eine „Neue Aufklärung“ die selbstmörderische Doktrin von der Allmacht der Marktmechanismen ablösen.

Termin: Dienstag, 05. Februar 2019, 18:30 Uhr
Ort: Hörsaal 1221, KG I, Universität Freiburg

Referent: Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker, Co-Präsident des Club of Rome
Veranstalter: BUND-Regionalverband, BUND Freiburg


6. Februar | Freiburg: Vortrag, Atomkraft und Rüstung –„Atoms for War“
wo: Freiburg
Vortrag von Eva Stegen
Die Stilllegung des AKW Fessenheim ist längst überfällig. Mit immer neuen Terminankündigungen wird die Bevölkerung im Dreieckland erfolgreich ruhiggestellt. Was hat es mit Koppelung an den „Europäischen Druckwasser-Reaktor“ EPR in Flamanville denn nun auf sich? Und in welchem Zusammenhang steht Fessenheim mit dem Militärprojekt Hinkley Point, dem EPR-Doppelblock, der am seidenen Faden seines französischen Zwillings in Flamanville hängt?
Eine wichtige treibende Kraft hinter all den lebenserhaltenden Maßnahmen für die strauchelnde Atomindustrie ist die zivil-militärischen Ambivalenz. Sie betrifft alle Reaktor-Generationen, vom ersten Atomreaktor (= U-Boot Antrieb), über Fessenheim zu Flamanville und Hinkley Point.

Referentin: Dr. Eva Stegen, Energiereferentin, EWS Elektrizitätswerke Schönau
Termin: Mittwoch, 6. Februar 2019, 19:30 Uhr
Ort: Stadtteilzentrum Vauban Haus 037, Großer Saal 1.OG, Alfred-Döblin-Platz 1, Freiburg
Veranstalter: BUND-Regionalverband Südlicher Oberrhein, BUND-Gruppen Freiburg, Schönberg und Staufen/Sulzburg


16. Februar | Teningen, Exkursion: Trommler des Waldes im Vorfrühling
wo: Teningen
Im Teninger Allmend kommen 6 verschiedene Spechtarten vor, die als „Zimmerleute“ des Waldes wichtig für andere Arten sind.
Balzstimmung und noch unbelaubte Bäume erleichtern das Entdecken der verschiedenen Vögel. Auch wird auf die Bedeutung des Höhlenangebots für ein gesundes Waldökosystem eingegangen.

Mitbringen: Fernglas, warme Kleidung und festes Schuhwerk
Führung: Carsten Brinckmeier, Ornithologe

Termine Sa 16.02.2019:
  • 9 – 11 Uhr: Exkursion
  • 11 – 13 Uhr: Nistkästen des Trauerschnäpper reinigen, dafür mitbringen, wenn vorhanden:
    Arbeitshandschuhe und Klappleiter, mind. 2 Meter lang

Ort: Teninger Allmend
Treffpunkt: Parkplatz an der Straße Reute - Wasser,
beim Abzweig zum Fußballplatz, Gasthaus Waldeck

Unkostenbeitrag auf Spendenbasis


19. Februar | Jahreshauptversammlung Ortsgruppe Denzlingen/Reute
wo: Denzlingen
Termin: Dienstag, den 19.02.2019, um 19:00 bis 20:00 Uhr
Ort: Belvedere Denzlingen, Waldkircher Straße

Anschließend: 20:15 Uhr Vortrag von Christian Stange, Ornithologe
„Bedrohte Vogelarten in der Kulturlandschaft - Steinkauz, Wiedehopf u.a.“


22. Februar | Freiburg, Vortrag: Dem Biber auf der Spur
wo: Freiburg
Ende des 19. Jahrhunderts war der Biber in Baden- Württemberg ausgerottet. Inzwischen ist er aus Bayern und der Schweiz wieder zurückgekehrt. Mit ihrem Vortrag wird uns Bettina Sättele auf die Spuren des Bibers führen.

Termin: Freitag, 22. Februar 2019, 19:00 Uhr
Ort: Hörsaal 1009, KG I, Universität Freiburg

Referentin: Bettina Sättele, Biber-Beauftragte für den Regierungsbezirk Freiburg
Veranstalter: BUND-Regionalverband, NABU Freiburg, BUND Freiburg


28. Februar | Jeden Tag: Lobbyisten planen den klimaschädlichen Autobahnausbau am Oberrhein
wo:
Der geplante Ausbau der Autobahn A5 auf Sechs Spuren bringt Lärm, Abgas, Feinstaub, Privatisierung & Klimawandel.
In der "Ökoregion" Oberrhein wird in winzigen Nischen der Klimawandel diskutiert und gleichzeitig werden extrem klimafeindliche Strukturen geschaffen.
Mehr Infos: Hier