Terminkalender

2019    2020

März |  April |  Mai |  Juni |  Juli |  August |  September |  Oktober |  November |  Dezember

Mai 2019

1. Mai | Warnung vor diesem Terminkalender & der Homepage
wo:

Warnung vor diesem Terminkalender & der Homepage www.bund-freiburg.de


  • 1) Unsere regionalen BUND-Internetseiten sind "altmodisch-textorientiert" und manchmal lang. Wir bieten keine modischen Infohäppchen, sondern wenden uns an die kleiner werdende Minderheit, die noch in der Lage ist längere Texte zu lesen und zu erfassen.
  • 2) Wenn Sie hier "Die Wahrheit" suchen, werden Sie sie nicht finden. Es gibt sie nicht, "Die Wahrheit", sondern immer nur Annäherungen daran, Wahrheitsfragmente. Es wird Ihnen nichts übrigbleiben, als sich mit den "anderen Wahrheiten" auseinander zu setzen, um zu einer eigenen Meinung zu kommen. Verlassen Sie auch einmal den engen "Echoraum" der eigenen Meinung im Internet. Misstrauen Sie Wahrheitsverkündern. Haben Sie Mut, Ihren eigenen Verstand zu gebrauchen. Es gibt in diesem Land tatsächlich auch noch einige kluge, zumeist differenzierende Medien.
  • 3) Im Zweifel ist die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte immer noch eine gute Quelle zur Orientierung.

Axel Mayer, BUND-Geschäftsführer
(Getragen von der Hoffnung auf das vor uns liegende Zeitalter der Aufklärung)



4. Mai | Exkursion: Schmetterlinge im Frühlingswald
wo: Denzlingen
Die Schmetterlinge, die sich im Frühling zeigen, sind oft andere Arten, als die im Sommer.
Neben der Artbestimmung, bei der auch immer gerne die Kinder mit einbezogen werden, wird es wieder genug Raum geben, sich der Ökologie und den Ursachen des Rückganges dieser wunderbaren Spezies zu widmen.
Anregungen für eine insektenfreundlichere Welt, ob für Kommunen oder Gartenliebhaber werden auch diesmal nicht fehlen. Lassen Sie sich begeistern!

Leitung: André Grabs, Schmetterlingsguide
Termin: Samstag, 4. Mai 2019 um 10:30 Uhr, Dauer: etwa 3 Stunden
Ort/Treffpunkt: Denzlingen, Wanderparkplatz am Einbollenstadion

Unkostenbeitrag auf Spendenbasis




9. Mai | Freiburg, Vortrag: Nachhaltiges Deutschland - Eine Utopie oder zwingende Notwendigkeit?
wo: Freiburg
Der Klimawandel und das Artensterben zeigen, dass die planetaren Grenzen überschritten sind und konsequentes Handeln dringend notwendig ist. Die Bundesregierung muss daher ihre Bemühungen für eine konsequente und ambitionierte Nachhaltigkeitspolitik verstärken. Hubert Weiger zeigt Wege, wie sich Politik vom Ressourcenverbrauch und Wirtschaftswachstum abwenden kann.

Referent: Prof. Dr. Hubert Weiger (Vorsitzender des BUND Deutschland, Mitglied im Rat für Nachhaltige Entwicklung)
Termin: Donnerstag, 09. Mai 2019 um 19:15
Ort (angefragt): Hörsaal 1098, KG I, Universität Freiburg
(Aktuelle Änderungen auf: www.bund-in-freiburg.de)



14. Mai | BUND-Kreisverband Emmendingen Treffen
wo: Denzlingen
An folgendem Termin gibt es einen für jede(n) offenen Treff zum Austausch zwischen den Ortsgruppen und zur Diskussion aktueller Umweltthemen.

Termin: Dienstag, 14. Mai 2019 um 19:30 Uhr
Ort: Pizzeria Belvedere in Denzlingen, Nebenzimmer/Saal


18. Mai | Hartheim: Exkursion auf die Rheininsel Fessenheim
wo: Hartheim / Fessenheim
Hauptziel der ökologischen Umnutzung untauglicher alter Lagerbecken für Salzlauge auf der Fessenheimer Rheininsel ist die Wiederherstellung eines weiträumigen Sumpf-Ökosystems, indem man die alten Beckeninstand setzt und mit Süßwasser flutet.
Regional bedrohte Arten aquatischer Lebensräume können sich dann hier wieder vermehren, und Zugvögel finden einen ideal gelegenen neuen Rastplatz. 12 ha zusätzliche Trockenrasen-Flächen sollen wiederhergestellt und das Gelände für Publikum erlebbar gemacht werden.
Der Weg zu den Lagunen führt durch die einmalige Landschaft einer „Trockenaue“ – entstanden durch Grundwasserabsenkung infolge der Rheinbegradigung. Flora und Fauna haben sich in ihrer Zusammensetzung an die trockenen Bedingungen angepasst.

Termin: Samstag, 18. Mai 2019, 10:30 Uhr, Dauer ca. 3-4 h, Proviant mitnehmen!
Treffpunkt: Parkplatz hinter der Brücke Hartheim/Fessenheim

Führung: Luc Dietrich, Conservatoire des sites alsaciennes; Claudia Widder, Schmetterlingsexpertin
Veranstalter: BUND-Regionalverband, NABU Kreis Müllheim



24. Mai | Freiburg: Mitgliederversammlung des BUND-Regionalverbandes Südlicher Oberrhein
wo: Ökostation des BUND, Freiburg
Mitgliederversammlung 2019 des BUND-Regionalverbandes Südlicher Oberrhein

18:00 Uhr: Beginn ( inoffiziell: Garten/Kaffee/Gespräche )
19:00 Uhr: Beginn des offiziellen Teils - Berichte aus der Geschäftsstelle, der Ökostation, Kassenbericht, Berichte aus den Kreis- und Ortsgruppen, Vortrag von Brigitte Dahlbender.

Termin: Freitag, 24. Mai 2019, ab 18:00 Uhr
Ort: Ökostation des BUND, FR-Seepark, Falkenberger Str. 21B




25. Mai | Exkursion: Zu den Allmendweiden und Mooren im oberen Hotzenwald
wo: Ibach
Die Gemeinde Ibach im Schwarzwald liegt im Biosphärengebiet. Sie zeichnet sich aus durch die Allmendweiden. Dies sind struktur- und artenreiche Weideflächen mit Weidbuchen, Flügelginster, Arnika, Silberdisteln und vielen anderen Pflanzen.
Wir wandern auf dem Panoramaweg und besuchen das Ibacher Moos mit seiner besonderen Flora und Fauna.

Termin: Samstag, 25. Mai 2019, 9:00 Uhr
Treffpunkt: Wiehre-Bahnhof Freiburg (Bildung von Fahrgemeinschaften)
Führung: Diplom-Biologe Heinz-Michael Peter

Ganztageswanderung: festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, Vesper; Anmeldung erforderlich
(unter programm-anmeldungbund-freiburg.de)

Veranstalter: BUND-Regionalverband, BUND Dreisamtal, OG Naturfreunde Feldberg und Freiburg



26. Mai | Wahl zum 9. Europäischen Parlament
wo:
Am 26. Mai 2019 findet die Wahl zum 9. Europäischen Parlament statt. Der BUND und die grenzüberschreitende Umweltbewegung am Oberrhein waren und sind Pro-Europäisch! Wir haben im Dreyeckland am Oberrhein, in Wyhl & Marckolsheim die Realisierung Europas mit erkämpft. Wenn Flüsse und Luft sauberer geworden und die Grenzen nach Frankreich gefallen sind, dann ist das mit ein Erfolg der grenzüberschreitenden Umweltbewegung. Wenn uns jetzt gesagt wird, wir hätten nur die Wahl zwischen dem Europa der Nationalismen und dem Europa der Konzerne und der Aufrüstung, dann stehen wir am Oberrhein für das soziale Europa der Menschen, der Umwelt und des Friedens.

Mir sin Europa
Mir sin ́s Europa vun de Mensche
Mir schden inäre lange demokratische Tradition am Oberrhin
Iber de Rhien schden mir zämme gege Macht, Dummheit, Gwalt, Intoleranz, Verschwörungs-
theorie, Fundamentalismus un Nationalisme. Mir sin Fräue und Männer, Badener, Elsässer,
Schwizzer, Regionalischde, Europäer un Weltbürger. Mir sin Europa!
Axel Mayer, BUND-Geschäftsführer (Auszug aus einer Rede zum Thema Fessenheim)

Mehr Infos: Hier