Terminkalender

2020    2021

Januar |  Februar |  März |  April |  Mai |  Juni |  Juli |  August |  September |  Oktober |  November |  Dezember

April 2020

19. April | Schnäpper und Spechte im Frühlingswald
wo: Ortsrand von Reute

Exkursion zu den Trauerschnäppern in der Teninger Allmend


Bis vor zwei Jahren herrschte hier große Wohnungsnot: Für die selten gewordenen Trauerschnäpper waren im Frühjahr, nach ihrer Rückkehr aus dem Süden, keine Nisthöhlen mehr frei. Nun haben viele Spender für neue Nistkästen gesorgt. Wir wollen unter der Führung des erfahrenen Ornithologen Carsten Brinckmeier die neuen „Mieter“ belauschen und beobachten - ihre „Nachbarn“, wie z.B. viele Spechtarten, natürlich eingeschlossen. Dabei soll auch auf die dortige momentane Waldentwicklung eingegangen werden.
Bild: Viktor Wember

Führung: Carsten Brinckmeier, Dipl. Biologe und Ornithologe
Termin: Sonntag, 19.04.2020, 8:00 Uhr
Ort: Am „ Oberreutener“ Spielplatz, östlicher Ortsrand von Reute „Im Gems 37“.
Dauer: Vogelwanderung ca 2-3 Std.
Ende der Wanderung ca. 11 Uhr
Ausrüstung: Wanderschuhe, Vesper, Trinkflasche, Fernglas, Notizbüchlein
Veranstalter: BUND RVSO, BUND Denzlingen-Reute, NABU


22. April | Regelmäßige Treffen
wo: Denzlingen
Ort: Altes Rathaus in Denzlingen, Obergeschoss
Wir treffen uns zum Austausch über Natur- und Umweltschutz und zur Planung von Aktivitäten.
Termin: Mittwoch 22.4.2020 von 19:30 – 22:00 Uhr.


24. April | Schlossberg/Hirzberg (Freiburg) Exkursion
wo: Caritas-Tagungszentrum, Wintererstraße 17, Freiburg
Am Schloß- und Hirzberg fand nicht nur Freiburger Geschichte statt - das innenstadtnahe Gebiet ist auch naturschutzfachlich hochinteressant: Die Exkursion führt zunächst durch das Beweidungsprojekt mit Schafen und Ziegen auf dem Caritas-Gelände sowie den alt- und totholzreichen Wald im Nordteil des Schlossbergs. Weiter geht es durch die historischen Relikte des "Oberen Schlosses" zum Feldbergblick. Unterwegs thematisiert und diskutiert werden soll neben spezielleren Themen (Neophyten im Wald, Zukunftsperspektive der wertvollen Eichenbestände) insbesondere auch das Potenzial des Schlossbergs hinsichtlich Naturschutz und Tourismus.

Exkursionsleitung: Prof. Dr. Albert Reif, Nicolas Schoof (Professur für Standortskunde und Vegetationskunde, Universität Freiburg)
Termin: Samstag, 24. April 2020, 14:00 Uhr
Treffpunkt: Caritas-Tagungszentrum, Wintererstraße 17, Freiburg


25. April | Denzlinger Pflanzentauschbörse
wo: Festplatz am Heimethues
Bei der Denzlinger Pflanzentauschbörse werden Pflanzen und Gartenartikel zum Tausch angeboten. Verschiedene Infostände zu Nisthilfen, naturfreundlicher Gartengestaltung und hilfreiche Umwelttipps machen diese Veranstaltung zum beliebten Treffpunkt.
Termin: Samstag, 25.04.2020 von 12:00 – 16:00 Uhr
Ort: Festplatz am Heimethues
Gemeinsame Veranstaltung von Schwarzwaldverein, NABU, Heimat- und Geschichtsverein, BUND Denzlingen/Reute und Bündnis 90/ Die Grünen


25. April | Fluss mit neuem Raum Zwei Exkursionen
wo: Parkplatz am Niederwaldsee

Die Köndringer Elzrenaturierung im Doppelpack



„Early birds“: Früh morgens singen sie alle!
Mit dem Vogelkundler Carsten Brinckmeier und einem Fernglas bringen wir – bequem vom Hochwasserdamm aus – Ordnung in das Stimmengewirr der neuen, menschengemachten Wildnis in der Köndringer Elzrenaturierung. Warme Kleidung, ein Fernglas, ein Klappstuhl und eine Thermosflasche mit Tee oder Kaffee machen diesen Morgen perfekt. Mit etwas Glück können wir u.a. Eisvögel, Gänsesäger und Flussregenpfeifer hören und beobachten.

Wie das neue Naturparadies entstanden ist, wie die entfesselte Elz für neue Tier- und Pflanzenstandorte sorgt, und wie die Erhaltungspflege eines solchen Gebietes aussehen kann, das alles erfahren wir bei einer anschließenden Wanderung entlang der revitalisierten Aue. Manche seltenen Insekten und verschollenen Pflanzen sind bereits zurückgekehrt!

Termine: Samstag, 25. April 2020; „Early birds“ 7:00 – 8:30 Uhr, Wanderung 9:00 – ca. 11:30 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz am Niederwaldsee (im Südosteck zwischen Autobahn A5 und Elz)
Führung: Dipl. Biol. Carsten Brinckmeier, ABL und Martina Kunze / Bernd Walser (RP)


28. April | Jeden Tag: HelferInnen für die Amphibien im Kappler Kleintal DRINGEND gesucht!
wo:

HelferInnen dringend gesucht! Die Frösche im Kappler Kleintal/Freiburg wandern bei dem feucht-milden Wetter und wir brauchen aktuell dringend tatkräftige Hände. Alle Infos dazu finden Sie hier