Diese Seite ausdrucken

Peinliches Umweltzertifikat ISO 14025 für ältestes AKW der Welt in Beznau

12.06.2014

Umweltzertifikat ISO 14025 für das älteste AKW der Welt in Beznau & für eines der gefährlichsten AKW

Erstes Kernkraftwerk mit Umweltdeklaration
Das Kernkraftwerk Beznau ist das erste Kraftwerk der Schweiz, für das eine Umweltdeklaration (EPD®,Environmental Product Declaration) nach ISO 14025 erarbeitet wurde. Kernstück der Umweltdeklaration ist eine Ökobilanz. Sie ermöglicht die Quantifizierung und Einschätzung der Emissionen in die Umwelt sowie der Ressourcennutzung über die gesamte Prozesskette der Elektrizitätsproduktion. Als weitere Umweltinformationen wurden unter anderem die biologische Vielfalt in der Umgebung
des Kernkraftwerks, die Strahlenbelastung des Personals und die elektromagnetischen Felder erhoben.
Quelle: Axpo


Gefahrenquelle Atomkraftwerk Beznau (Eine kurze Zusammenfassung)
Die Nutzung der Atomenergie ist eine Gefahr für Mensch und Umwelt. Umweltbelastend, krank machend und sogar tödlich sind die Folgen des Uranabbaus, der Urananreicherung und die Herstellung der Brennelemente. Im so genannten Normalbetrieb gibt das Atomkraftwerk Beznau krebserzeugende Radioaktivität an die Umwelt ab. Ein jederzeit möglicher schwerer Unfall oder Terroranschlag auf das Technikmuseum kann das Leben und die Gesundheit von hunderttausenden Menschen in Gefahr bringen und große Gebiete dauerhaft unbewohnbar machen. Atomkraftwerke und Atomwaffen sind "siamesische Zwillinge" und die "zivile" Nutzung der Atomenergie führt zur weltweiten Weiterverbreitung von Atomkraftwaffen. Noch problematischer und unsicherer als das Kernkraftwerk Beznau sind die Wiederaufarbeitungsanlagen. Die Macht und der Einfluss der Schweizer Atomkonzerne Axpo und Nagra auf die Politik sind undemokratisch. Mit einer vorgeschobenen Klimapropaganda und verlogenen Umweltzertifikaten wie früher ISO 14001 und heute ISO 14025 versuchen sie von den Gefahren der AKW abzulenken. Der heute im AKW Beznau produzierte Atommüll muss eine Million Jahre sicher gelagert werden und gefährdet das Leben zukünftiger Generationen auf dieser Erde.

Hier mehr Beznau-Infos

Umweltzertifikate wie ISO 14001, ISO 14025, RECS und EMAS,
werden durch einen solchen gezielten Missbrauch diskreditiert und stellen damit sich selbst in Frage. Und nach der teuren Zertifizierung ist immer auch vor der nächsten Zertifizierung. Irgendwann werden die umweltbelastenden Firmen mit "Ökozertifikat" ihre Aktien, dann auch als Ökoaktien, als sogenannte grüne Geldanlage verkaufen.

Wollen Sie für Ihren Betrieb und Ihre Firma tatsächlich das gleiche Umweltzertifikat wie das älteste AKW der Welt?



Ob die AKW Tschernobyl und Fukushima
und die Chemieanlagen von Union Carbide in Bhopal und Ciba in Seveso wohl auch ein solches "Umwelt-Zertifikat" erhalten hätten? Zu diesem wichtigen Themenbereich braucht es eine kritische Diskussion der Umweltverbände.

Wie es enden könnte,
wenn wir derartige Manipulationen zulassen und akzepzieren hat George Orwell im Roman »1984« eindrucksvoll beschrieben. Die drei Leitsätze der von Orwell beschriebenen Gedankendiktatur waren: »Krieg ist Frieden«, »Freiheit ist Sklaverei«, »Unwissenheit ist Stärke«. Von Umweltzertifikaten für Umweltverschmutzer wusste George Orwell noch nichts.

Axel Mayer, BUND-Geschäftsführer

Mehr Infos: Umweltzertifikate und Greenwash
Hier mehr Beznau-Infos


Umweltzertifikat ISO 14025 für ältestes AKW der Welt in Beznau



Richtig wichtig! Ihnen gefällt diese Seite? Legen Sie doch einen Link:
<a href="http://www.bund-rvso.de/umweltzertifikat--iso-14025--akw-beznau.html">Peinliches Umweltzertifikat ISO 14025 für ältestes AKW der Welt in Beznau</a>

Weitersagen
Twitter Facebook

Dieser Artikel wurde 1928 mal gelesen und am 14.6.2014 zuletzt geändert.