Diese Seite ausdrucken

Verdeckte PR: „no badge“-Aktivitäten -Leserbriefe Pro Atom, Gentechnik, Krieg und Privatisierung


Verdeckte PR: „no badge“-Aktivitäten

LobbyControl enthüllt verdeckte PR-Aktivitäten der Bahn-AG

Pro Atom, Pro-Gentechnik, Krieg und Privatisierung
gibt es immer mehr Leserbriefe, einseitige Meinungsumfragen und Wikipedia-Artikel, Jubel-Beiträge in Online-Foren und Blog-Beiträge. Wer hat sich nicht schon darüber geärgert und gewundert? Nicht immer stecken Einzelpersonen hinter solchen Meinungsäußerungen. Nicht nur in die sozialen Bewegungen eingeschleuste Spitzel und industriegelenkte Scheinbürgerinitiativen, auch sogenannte verdeckte PR „no badge-Kampagnen“ gehören heute zum Manipulationsgeschäft der Konzerne und Umweltzerstörer. Ein „schönes“ Beispiel hat LobbyControl im Jahr 2009 aufgedeckt. Um die Bahnprivatisierung durchzusetzen hat die Bahn die „Denkfabrik“ berlinpolis e.V. mit verdeckten PR-Maßnahmen betraut und dafür 1,3 Mio. Euro bezahlt.

no badge Kampagnen

No badge-Aktivitäten bezeichnen Öffentlichkeitsmaßnahmen wie Meinungsumfragen, Leserbriefe, Beiträge in Online-Foren, vorproduzierte Medienbeiträge und Blog-Beiträge, bei denen Urheber oder Auftraggeber nicht erkennbar sind.


Die, selber nicht in Erscheinung tretenden, Auftraggeber dieser Desinformationskampagnen verstecken sich entweder hinter direkt beauftragten Werbeagenturen oder hinter industriegelenkten Scheinbürgerinitiativen. Diese "Frontgroups" (Vorfeldorganisationen) oder Tarnorganisationen, tragen die Wünsche ihrer Auftraggeber in die Öffentlichkeit.
Getarnt als unabhängige Bürgerinitiative, verbreitet beispielsweise “Bürger für Technik (BfT)” ein Lobbyverein der Energiewirtschaft Lobeshymnen über die Kernkraft, berichtet “Die Zeit” am 17.4.2008.

Überall, wo es um viel Geld geht (AKW-Laufzeitverlängerung, neue AKW, Atommülllager, Gentechnik, Privatisierung...) müssen die Umweltbewegung und die Soziale Bewegung zwischenzeitlich mit derartig „gut gemachten“ perfiden Kampagnen rechnen.

Axel Mayer / BUND Regionalverband


No badge
Badge ist Englisch, auf Deutsch könnte man den Begriff mit Namensschild übersetzen. Bagdes heißen auch jene Anstecker, mit denen Jugendliche sich den Namen ihrer Lieblingsband ans Revers heften. Bahn-Chef Rüdiger Grube hat die verdeckte PR seines Konzerns im Jahr 2007 "no-badge"-Aktivitäten genannt und damit auf ein Genre innerhalb der Public-Relations-Branche hingewiesen. Bei solcher PR wird verschleiert, wer der Urheber oder Auftraggeber einer Kampagne ist. Quelle: "Welt Online"
.


Links zum Thema:

  • hier geht’s zum Beitrag von LobbyControl

  • hier geht’s zum Thema Greenwash

  • hier geht’s zum Thema Wikipedia-Manipulation

  • hier geht’s zum Thema Spitzel und Spione in der Umweltbewegung




"Die Wahrheit", Warnungen & Hinweise 2019:
  • 1) Diese regionalen BUND-Internetseiten sind "altmodisch-textorientiert" und manchmal lang. Wir bieten keine modischen Infohäppchen, sondern wenden uns an die kleiner werdende Minderheit, die noch in der Lage ist längere Texte zu lesen und zu erfassen.
  • 2) Wenn Sie hier "Die Wahrheit" suchen, werden Sie sie nicht finden. Es gibt sie nicht, "Die Wahrheit", sondern immer nur Annäherungen daran, Wahrheitsfragmente. Es wird Ihnen nichts übrigbleiben, als sich mit den "anderen Wahrheiten" auseinander zu setzen, um zu einer eigenen Meinung zu kommen. Verlassen Sie auch einmal den engen "Echoraum" der eigenen Meinung im Internet. Misstrauen Sie Wahrheitsverkündern! Haben Sie Mut, Ihren eigenen Verstand zu gebrauchen. Es gibt in diesem Land tatsächlich auch noch einige kluge, zumeist differenzierende Medien.
  • 3) Im Zweifel ist die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte immer noch eine gute Quelle zur Orientierung.

Axel Mayer, BUND-Geschäftsführer
Getragen von der Hoffnung auf das vor uns liegende Zeitalter der Aufklärung (das nicht von selber kommen wird wie die Morgenröte nach durchschlafener Nacht)




Wichtiger "Nachtrag": Klima-Streik am 20. September 2019 / Global & Regional!


Und es ist leider auch nötig einige Friedens-Fahnen zu den großen Demos mitzunehmen.

Auch Vorstand und Geschäftsführung des BUND-Regionalverband Südlicher Oberrhein rufen alle Menschen dazu auf, sich am Klimastreik zu beteiligen!
Einen globalen Klimastreik zu organisieren ist schwierig. Er wird nicht kommen wie die Morgenröte nach durchschlafner Nacht!
Mehr Infos: Klima-Streik



Aktueller Einschub zum Klimastreik:
  • Wir streiken auch, weil Brasiliens wirtschaftsliberal-rechtspopulistischer Präsident Jair Bolsonaro wegen des Mercosur-Freihandelsabkommens zwischen der EU und Lateinamerika gerade überall in Amazonien Freudenfeuer entzündet...




  • Greenwash, Akzeptanz, Akzeptanzforschung, postfaktische PR, Kriegspropaganda, Neusprech und Propaganda 2019



    Aktuell: »Fridays for Future«: Der Kampf um die Empörungshoheit
    Mit »Fridays for Future« nimmt eine neue Umweltbewegung das Versagen der Politik nicht länger hin und geht auf die Straße. Allerdings unternimmt „das Establishment“ aus Autolobby und verbandelten Medien alles, um den Protest der jungen Generation mundtot zu machen.
    Einen klugen Beitrag zum gut organisierten Kampf gegen »Fridays for Future« findet sich in den Blättern
    • Nuklearia & Nuclear Pride: Die von rechtspopulistischen Netzwerken unterstützten Tarnorganisationen der Atomlobby versuchen "Fridays for Future" zu unterwandern und für ihre Zwecke zu nutzen.



    Leitartikel / Zusammenfassung zum Thema Greenwash


    Greenwash, Kriegspropaganda, Akzeptanzforschung, PR, Umweltpropaganda und neue Durchsetzungsstrategien
    Public Relations und Werbung für Umweltzerstörung, AKW, Gentechnik und Krieg


    Greenwash - Sonstiges


    Aktueller Einschub:
  • Nuclear Pride Coalition 2018: Atompropaganda, Klimawandel & industriegelenkter Ökooptimismus






    Weitere Greenwash-Themen:


    Zur Übersicht: hier






    Richtig wichtig! Ihnen gefällt diese Seite? Legen Sie doch einen Link:
    <a href="http://www.bund-rvso.de/verdeckte-pr-no-badge-greenwash.html">Verdeckte PR: „no badge“-Aktivitäten -Leserbriefe Pro Atom, Gentechnik, Krieg und Privatisierung </a>

    Weitersagen
    Twitter Facebook

    Dieser Artikel wurde 6156 mal gelesen und am 17.12.2016 zuletzt geändert.