Terminkalender

2021    2022

Juni |  Juli |  August |  September |  Oktober |  November |  Dezember

Juni 2021

9. Juni | Sauberer Strom vom Balkon
wo: Glashaus im Rieselfeld

Sauberer Strom vom Balkon


Radtour zu Freiburger Balkonsolaranlagen

Mit Balkonsolaranlagen kann jede/r zur Energiewende beitragen. Dabei handelt es sich um kleine Photovoltaikanlagen, die einfach am Balkon montiert werden und über eine Steckdose in das Hausnetz einspeisen. Den erzeugten Strom kann man selbst nutzen, er wird nicht ins öffentliche Netz eingespeist. Balkonsolaranlagen haben meist eine Leistung von ca. 150 bis maximal 600 Watt. Damit lassen sich zwischen 5 und 20 Prozent des Stromverbrauchs eines deutschen Durchschnittshaushalts einsparen. Je nach Anschaffungspreis der Anlage und vorhandener Sonneneinstrahlung amortisiert sich eine Anlage in 6 bis 9 Jahren.

Wir möchten bei unserer Radtour ein paar gelungene Beispiele zeigen, wichtige technische und organisatorische Fragen beantworten und Lust machen auf eine eigene Balkonsolaranlage!


Termin :Freitag, 16, April 2021, 17 Uhr, Dauer ca. 2 h
Führung: Sebastian Müller (Betreiber der Internet-Plattform balkon.solar), Thomas Bauer (AK Energiewende)
Treffpunkt: Glashaus im Rieselfeld, Maria-von-Rudloff-Platz 2, 79111 Freiburg

Anmeldung bis 07.06.2021 unter energiewendebund-in-freiburg.de


11. Juni | Verschoben auf 01.10.21: Mitgliederversammlung des BUND-Regionalverbandes Südlicher Oberrhein
wo: Ökostation des BUND

Verschoben auf 01.10.21: Mitgliederversammlung


des BUND-Regionalverbandes Südlicher Oberrhein

Ökostation des BUND, FR, Falkenbergerstr. 21B
Beginn: 18:00 Uhr(inoffiziell: Garten/Kaffee/Gespräche)
Beginn des offiziellen Teils: 19:00 Uhr Berichte aus der Geschäftsstelle, der Ökostation, Kassenbericht, Vorstandswahlen, Berichte aus den Kreis- und Ortsgruppen


11. Juni | Abgesagt: Demeter-Betrieb Naturgut Hörnle/Obsthof Siegel
wo:

Leider abgesagt: Demeter-Betrieb Naturgut Hörnle/Obsthof Siegel



Im Naturgut Hörnle/Obsthof Siegel KG werden auf über 70 Hektar Obst und Gemüse angebaut. Den Inhabern ist es wichtig, klimafreundlich zu wirtschaften. Daneben stehen der Aufbau und die Pflege des Bodens im Zentrum. Neben den aktiv bewirtschafteten Flächen gibt es Ausgleichs- und Brachflächen, damit der Boden sich erholen kann. Darüber hinaus gibt es eine weitere Zusammenarbeit mit ProSpecieRara, bei der traditionelle Sorten zur Saatgutvermehrung angebaut werden. Um mobil und flexibel zu bleiben, wurde ein mobiler Hühnerstalleingerichtet.
Bei der Führung über den Hof erhalten wir einen Einblick in Anbau und Vertrieb eines ökologisch wirtschaftenden Betriebes.

Termin: Freitag, 11.06.2021, 15:30 Uhr, Dauer ca. 1,5 h
Treffpunkt: Horner 3, 79227 Schallstadt
Führung: Joël Siegel, Naturgut Hörnle/Obsthof Siegel KG

Anmeldung bis 09.06.2021 unter vorstandbund-in-freiburg.de


12. Juni | Von Himmelreich nach Hinterzarten - Tageswanderung hoch über dem Höllental
wo: Bahnhof Himmelreich

Von Himmelreich nach Hinterzarten


Tageswanderung hoch über dem Höllental

Wir wandern vom Bahnhof Himmelreich auf abwechslungsreichem Pfad in die Höhe, es gibt immer wieder Ausblicke ins Höllental. Nach ca. 2 Stunden
erreichen wir die Höfener Hütte, von wo aus es einen grandiosen Blick in Richtung Dreisamtal gibt. Weiter über den Hinterwaldkopf-Gipfel mit dem Denkmal der Freiburger Turner. Von dort führt uns der Dr. Ganter-
-Weg unterhalb von Alpirsbach nach Hinterzarten. Einkehrmöglichkeit in der Höfener Hütte.

Führung: Hans Seybold, Wanderführer
Termin: Sa. 12. Juni 2021, 10:00 Uhr
Treffpunkt: Bahnhof Himmelreich; Strecke ca.15km,
ca. 650 Höhenmeter, ca. 5 h Gehzeit: Bitte solide Schuhe, ausreichend Flüssigkeit, evtl. Stöcke!
Veranstalter: BUND-RV, BUND Kirchzarten,
Naturfreunde Freiburg/Feldberg

Anmeldung erforderlich bis 10.Juni programm-anmeldungbund-freiburg.de


17. Juni | Atomenergie, Militär und Subventionen
wo: Online
Wir laden Euch herzlich ein zu unserer Online-Veranstaltung

Atomenergie, Militär und Subventionen


am Donnerstag, 17. Juni:

In Hinkley Point an der Südwestküste Englands wurde mit dem Neubau eines AKW begonnen, das nach offiziellen Angaben 31 Milliarden Euro kosten soll. Dies ist fünf Mal mehr als noch vor wenigen Jahren für ein AKW gleicher Leistung veranschlagt wurde. Zugleich garantiert die britische Regierung vertraglich für 35 Jahre im Voraus einen Mindestabnahmepreis von 117 Euro pro Megawattstunde Strom - zehnmal mehr als heute üblich.

Vor mehr als 14 Jahren, im August 2006, fiel der Startschuß für das französische AKW-Projekt Flamanville. Es sollte ab dem Jahr 2012 Strom liefern. Statt dessen verschlingt die Baustelle Jahr für Jahr Unsummen an Steuergeldern. Mit mehr als 12 Milliarden Euro ist dies schon heute mehr als vier Mal so viel wie ursprünglich veranschlagt.

Die indische Regierung hat jüngst beschlossen, in Jaitapur ein neues AKW zu errichten - direkt über einem ausgewiesenen Erdbebengebiet. Auftragnehmer ist der mit 42 Milliarden Euro verschuldete französischen Strom-Konzern und AKW-Betreiber EdF.

Welche Interessen stecken hinter diesen offensichtlich äußerst kostspieligen und riskanten Projekten? Um diese Frage zu beantworten, helfen Verschwörungstheorien nicht weiter. Die Antwort findet sich in öffentlich zugänglichen Quellen. Dr. Eva Stegen deckt diese Fakten in ihrem Vortrag auf. Zum Schluß bleibt nur die Frage: Warum ist hierüber in unseren Medien kaum etwas zu erfahren?

Donnerstag, 17. Juni 2021 - 19 Uhr Online-Veranstaltung
Anmeldung unter: infoantiatomfreiburg.de

Veranstalter: Anti-Atom-Gruppe Freiburg & Friedensforum Lahr



18. Juni | Fridays for Future: Fahrraddemo
wo: Freiburg, Platz der alten Synagoge

Demo am 18.6.2021

Wir fordern: Freiburg muss bis bis 2030 klimaneutral werden!

Start jeweils 17:00 Uhr am Platz der alten Synagoge.
Zukünftige Demos:
Demo am 9.7.2021: Wir fordern eine schnelle und umfassende Energiewende: Dekarbonisierung, Wärmewende, Photovoltaik-Pflicht, Fassaden- und Dachbegrünung!

Demo am 13.8.2021: Wir fordern eine sofortige Mobilitätswende: Für soziale, lebenswerte, sichere und klimafreundliche Städte!

Demo am 10.9.2021: Wir fordern eine schnelle Agrar- und Ernährungswende!

Demo am 8.10.2021: Wir fordern eine soziale, gerechte und ökologische Umsetzung aller Maßnahmen!


19. Juni | Die Hirzbergwiesen - ein Stückchen Kaiserstuhl mitten in Freiburg
wo:

Die Hirzbergwiesen - ein Stückchen Kaiserstuhl mitten in Freiburg



Der lichte Eichenwald und das Mosaik aus Halbtrockenrasen, feuchteren Senken und Felsrasen auf der Nordseite der Kartäuserstraße erinnert stark an die Südwestseiten von Bitzenberg und Schneckenberg im Kaiserstuhl mit ihrer vielfältigen trockenwarmen Vegetation und den zugehörigen Insektenarten wie z.B. Schmetterlingen.
Wir lernen auf unserer Tour eine Vielzahl von Pflanzen und ggf. Insekten kennen, die hier am Südhang dem Klimawandel quasi vorausgeeilt sind. Daneben finden sich natürlich Allerweltspflanzen, die aber genauso eine nähere Betrachtung wert sind.

Termin: Samstag 19.6.2021, 14:30 Uhr
Treffpunkt: Kartäuserstraße, Gasthaus Zum Stahl
Führung: Christoph Bausch, Henner Wenzel (AK Botanik), Georg Paulus (ABL)

Anmeldung bis 17.06.2021 unter vorstandbund-in-freiburg.de



26. Juni | Der Belchen: Weite Blicke, Weidbuchen und wilde Natur - Naturkundliche Wanderung
wo: Wiehrebahnhof

Der Belchen: Weite Blicke, Weidbuchen und wilde Natur


Naturkundliche Wanderung

Der Belchen gilt als der schönste Berg des Schwarz-waldes und ist bekannt für prächtige Alpensicht (etwas Glück vorausgesetzt), für seine vielfältige Landschaft sowie für Tier- und Pflanzenarten, von denen manche in Deutschland nur hier vorkommen. Das Mosaik aus Borstgras- und Flügelginsterweiden, felsigen Lawinenbahnen, Pioniergehölzen, urwüchsigen Wäldern sowie felsigen Kuppen und feuchten Rinnen bietet eine Vielzahl an Lebensräumen auch für hochspezialisierte Arten. Wir fahren mit der Seilbahn zum Belchenhaus, umrunden unter fachkundiger Führung den Gipfel, und steigen über einen alten Pfad, vorbei an zahlreichen Weidbuchen, wieder zur Talstation ab.

Führung: Frank Baum und Henner Wenzel, BUND
Termine und Treffpunkte: Samstag, 26. Juni 2021, 14:00 Uhr am Wiehrebahnhof,14:30 Uhr Staufen Annabrücke (jeweils Bildg. von Fahrgemeinschaften) 15:15 Uhr (Talstation Belchen-Seilbahn);
Wanderung ca. 3 Std. (Ausrüstung, Vesper!)
Kosten: Privat-PKW, Seilbahn-Bergfahrt ca. 8,- €
Veranstalter: BUND-Regionalverband

Anmeldung erforderlich bis 24. Juni programm-anmeldungbund-freiburg.de


26. Juni | Leichte Gesellen im Flug - Schmetterlingsexkursion mit André Grabs
wo: Parkplatz am Einbollenstadion

Leichte Gesellen im Flug


Schmetterlingsexkursion mit André Grabs

Es gibt wohl wenige Tiere die Kinder wie Erwachsene gleichermaßen so begeistern wie es die Schmetterlinge tun. Doch nur wenige wissen, wie sich diese farbigen Wesen entwickeln, was sie an Lebensräumen benötigen und welche Tricks sie auf Lager haben, um die große Schar der Fressfeinde hinters Licht zu führen.
André Grabs als Schmetterlings-Guide wird uns diese Welt anhand lebender Exemplare sowie spannender Erzählungen bei einer kleinen Schmetterlingswanderung näher bringen.
Der Frage, warum Schmetterlinge immer weniger werden und was sich ändern muss, möchten wir ebenfalls nachgehen.

Termin: 26. Juni 2021 11:00 – 13:00
Treffpunkt: Parkplatz am Einbollenstadion
Teilnahme kostenfrei, um eine Spende wird gebeten!
Anmeldung erforderlich:
bund.denzlingen-reutebund.net